Alfons Gamp

Prof. Dr. med. Alfons Gamp

Geb. in Überlingen

Gest. in Bad Kreuznach

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 1141239809; VIAF: 479396

Professur in Mainz

  • 1967-1973, Professor für Rheumatologie, Medizinische Fakultät
  • 1973-1978, Professor für Rheumatologie, FB 08 Konservative Medizin (1973-1979)

Fachgebiete: Innere Medizin, Medizin

Akademische Laufbahn

  • 01.10.1937-, Studium, Universität Freiburg im Breisgau
  • Studium, Universität München
  • Studium, Universität Würzburg
  • Studium, Reichsuniversität Straßburg
  • 26.05.1944, Promotion, Reichsuniversität Straßburg
  • 24.02.1961, Habilitation, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Untersuchungen über das Verhalten der Eiweißkörper und ihres Kohlenhydratanteils im Serum und in der Gelenkflüssigkeit bei chronisch-rheumatischen Erkrankungen"
  • 07.03.1967-31.03.1973, Außerplanmäßiger Professor, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1973-1978, Außerplanmäßiger Professor, Universität Mainz, FB 08 Konservative Medizin (1973-1979)

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie

Biographisches

  • 17.03.1937, Abitur, Konstanz
  • 01.08.1941-09.05.1945, Wehrdienst, Unterarzt
  • 20.09.1945-10.04.1946, Berufliche Tätigkeit, Arzt, Singen / Hohentwiel
  • 15.04.1946-31.10.1947, Berufliche Tätigkeit, Assistenzarzt, Überlingen
  • 01.11.1947-31.08.1948, Berufliche Tätigkeit, Volontärassistent, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.09.1948-30.11.1950, Berufliche Tätigkeit, Assistenzarzt, Überlingen
  • 01.01.1951-31.12.1959, Berufliche Tätigkeit, Oberarzt, Bad Kreuznach
  • 01.01.1959-, Berufliche Tätigkeit, Chefarzt, Bad Kreuznach
  • 01.01.1959-, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats, Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie

Weitere Informationen

  • Nach Gamp ist eine Straße in Bad Kreuznach benannt.

Veröffentlichungen von Alfons Gamp (Auswahl)

Gamp, Alfons, Untersuchungen über das Verhalten der Eiweißkörper und ihres Kohlenhydratanteils im Serum und in der Gelenkflüssigkeit bei chronisch-rheumatischen Erkrankungen, Mainz, 1961.
Zitierhinweis

Alfons Gamp, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a70265f3-a665-4f51-a1ef-df4e35792d49. (Zugriff am 21.11.2019)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.