Ernst Blesse

Prof. Dr. phil. Ernst Blesse

Geb. in Riga (Lettland)

Gest. in Germersheim

GND: 128288353; VIAF: 282195963

Professur in Mainz

  • 1951-1961, Honorarprofessor für Slavistik und Vergleichende Sprachwissenschaft, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim

Fachgebiete: Vergleichende Sprachwissenschaft, Slavistik

Akademische Laufbahn

  • Studium, Universität St. Petersburg
  • 19.08.1919-30.06.1928, Dozent, Universität Lettlands, Riga (Lettland)
  • 17.02.1928, Promotion, Universität Lettlands
  • 01.07.1928-30.09.1944, Ordentlicher Professor, Universität Lettlands, Riga (Lettland)
  • 01.04.1946-31.12.1960, Lehrbeauftragter, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 1947-07.11.1949, Lehrbeauftragter, Staatliche Dolmetscherhochschule Germersheim
  • 08.11.1949-31.03.1951, Lektor, Staatliche Dolmetscherhochschule Germersheim
  • 01.04.1950--31.03.1961, Abteilungsleiter, Russische Abteilung, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim
  • 01.04.1950-14.02.1951, Lektor, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim, Universität Mainz
  • 15.02.1951-31.10.1959, Honorarprofessor, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim
  • 01.11.1959-31.03.1961, Lehrstuhlvertreter, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim, Universität Mainz

Biographisches

  • 1914-1918, Berufliche Tätigkeit, Gymnasiallehrer, Sankt Petersburg
  • Flucht, Riga (Lettland), ins Auffanglager Bad Blankenburg
  • 01.08.1945-31.08.1949, Berufliche Tätigkeit, Lehrer, Hanau, Lagerschule des Flüchtlingslagers

Namensvarianten

  • Ernests Blesse

Quellen

  • Blesse, Ernst, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 220
Zitierhinweis

Ernst Blesse, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/d90c8c4e-eeb3-499b-9111-96c6e5651786. (Zugriff am 15.12.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.