Hans Brox

Prof. Dr. jur. Hans Brox

Geb. in Dortmund

Gest. in Münster

GND: 115557741; VIAF: 14832882

Professur in Mainz

  • 1961-1962, Professor für Bürgerliches Recht, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Fachgebiete: Rechtswissenschaften, Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht

Nachfolger: Wolfgang Zöllner

Akademische Laufbahn

  • 1939-1940, Studium, Paderborn, Fächer: Philosophie und Theologie
  • 1945-1948, Studium, Universität Bonn, Fach: Jura
  • 1948, Promotion, Universität Bonn, Titel der Dissertation: "Die arglistige Verleitung zur Eheschließung"
  • 17.02.1959, Habilitation, Harry Westermann, Universität Münster, Titel der Habilitationsschrift: "Die Einschränkung der Irrtumsanfechtung"
  • 1961-1962, Außerordentlicher Professor, Universität Mainz
  • 1962-1986, Ordentlicher Professor, Universität Münster
  • 1986, Emeritierung, Universität Münster

Ehrungen

  • Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Bundesverdienstkreuz, Großes Verdienstkreuz mit Stern- und Schulterband

Biographisches

  • 1940-1945, Wehrdienst, Soldat
  • 1948-1950, Referendariat, Referendar, Hamm
  • 1950-1957, Berufliche Tätigkeit, Richter, Landgericht Dortmund
  • 1952, Ernennung, Landgerichtsrat
  • 1957-1961, Berufliche Tätigkeit, Richter, Oberlandesgericht Hamm
  • 1964-1994, Berufliche Tätigkeit, Mitglied, Verfassungsgerichtshof Nordrhein-Westfalen
  • 01.09.1967-07.11.1975, Berufliche Tätigkeit, Richter, Bundesverfassungsgericht

Weitere Informationen

  • Einem breiteren Publikum wurde Brox vor allem durch sein Mitwirken in der ZDF Sendung "Wie würden Sie entscheiden". Dort erläuterte er Rechtsfälle für das Fernsehpublikum.
  • In seiner Zeit als Bundesverfassungsrichter war Brox unter anderem am Soraya-Urteil sowie der Mephisto-Entscheidung beteiligt.
  • Da er diese Art der Ehrung entschieden ablehnte unterblieb die Herausgabe einer Festschrift zu Ehren von Brox.
  • Seine Examensarbeit erschien, entgegen der üblichen Praxis, sogar als Monographie.

Veröffentlichungen von Hans Brox (Auswahl)

Brox, Hans, Die Einschränkung der Irrtumsanfechtung: Ein Beitr. zur Lehre v. d. Willenserklärg u. deren Auslegg, Diss., Karlsruhe, C. F. Müller, 1960.
Brox, Hans, Die Einrede des nichterfüllten Vertrages beim Kauf, Köln, Pick, Rechtswissenschaftlische Arbeiten aus dem Justizprüfungsamt Köln, 1948.
Brox, Hans, Die arglistige Verleitung zur Eheschließung gem. § 170 RStGB, Diss., o. O, 1948.

Veröffentlichungen über Hans Brox (Auswahl)

Rüthers, Bernd, Hans Brox. Verfassungsrichter - Hochschullehrer - Autor - Mensch, in: Das öffentliche Recht der Gegenwart. Neue Folge. Bd. 59. Das öffentliche Recht der Gegenwart, hrsg. von Peter Häberle, Tübingen, Mohr, Das öffentliche Recht der Gegenwart, 2011.
Rüthers, Bernd, Hans Brox Als Methodenlehrer – Von Der Interessen- Zur Wertungsjurisprudenz, in: Rechtstheorie, (2010), S. 141–150.
» Akademische Gedenkfeier für Prof. Brox am 17.6.2010 « Juristische Studiengesellschaft Münster, < http://www.uni-muenster.de/Jura.itm/hoeren/jsm/veranstaltungen/akademische-gedenkfeier-fur-prof-brox-am-17-6-2010 >, (12.9.2016).
Zitierhinweis

Hans Brox, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/fd3a054c-2c46-4864-a639-b1ad6ce1424e. (Zugriff am 17.12.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.