Barbara Haccius

Prof. Dr. rer. nat. habil. Barbara Lieselotte Konradine Haccius

Geb. in Straßburg

Gest. in Mainz

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 1081335688; VIAF: 6145375892783680095

Professur in Mainz

  • 1956-1973, Professorin für Botanik, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1973-1977, Professorin für Botanik, FB 21 Biologie (1973-2005)

Fachgebiete: Biologie, Botanik

Akademische Laufbahn

  • 01.04.1933-31.03.1934, Studium, Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale), Fächer: Botanik, Zoologie, Chemie, Geologie, Philosophie
  • 01.04.1934-31.03.1935, Studium, Universität München
  • 01.04.1935-30.09.1935, Studium, Universität Freiburg im Breisgau
  • 01.10.1935-31.03.1937, Studium, Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale)
  • 13.10.1939, Promotion, Wilhelm Troll, Universität Halle-Wittenberg, Titel der Dissertation: "Untersuchungen über die Bedeutung der Distichie für das Verständnis der zerstreuten Blattstellung bei den Dikotylen"
  • Oktober 1939, Erstes Staatsexamen, Universität Halle-Wittenberg
  • März 1939, Zweites Staatsexamen, Berlin
  • 01.05.1949-31.03.1950, Universitätsdozentin, Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale)
  • 01.05.1950-14.05.1954, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Botanisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 10.11.1950, Habilitation, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Titel der Habilitation: "Weitere Untersuchungen zum Verständnis der zerstreuten Blattstellungen bei den Dikotylen"
  • 10.11.1950-06.07.1954, Stipendiatin, Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • 01.04.1954-16.03.1956, Privatdozentin, Botanisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät, Privatdozentin des Botanischen Instituts
  • 17.03.1956-30.06.1965, Außerplanmäßige Professorin, Botanisches Institut, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 25.05.1965-29.06.1971, Wissenschaftliche Rätin und Professorin, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 30.06.1971-31.03.1973, Abteilungsvorsteherin und Professorin, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 01.04.1973-31.03.1977, Abteilungsvorsteherin und Professorin, Botanisches Institut, Universität Mainz, FB 21 Biologie (1973-2005)
  • 31.03.1977, Pensionierung

Biographisches

  • 22.03.1933, Abitur, Lessingschule Karlsruhe
  • 01.04.1941-31.03.1945, Berufliche Tätigkeit, Studienassessorin, Halle (Saale)
  • 28.02.1946-31.04.1949, Berufliche Tätigkeit, Studienrätin, Halle (Saale)
  • 1946-1950, Berufliche Tätigkeit, Fachleiterin, Studienseminar Halle (Saale), für Biologie

Quellen

  • Haccius, Barbara, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 769

Veröffentlichungen von Barbara Haccius (Auswahl)

Haccius, Barbara, Weitere Untersuchungen zum Verständnis der zerstreuten Blattstellungen bei den Dikotylen: Mit 65 Textabb, Diss., Heidelberg, Springer-Verl, 1950.
Haccius, Barbara, Untersuchungen über die Bedeutung der Distichie für das Verständnis der zerstreuten Blattstellung bei den Dikotylen, Diss., Leipzig, Akad. Verlagsges, 1939.

Veröffentlichungen über Barbara Haccius (Auswahl)

Brüchert, Hedwig (Hrsg.), Rheinland-Pfälzerinnen: Frauen in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in den Anfangsjahren des Landes Rheinland-Pfalz, (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz, Bd. 23).
Zitierhinweis

Barbara Haccius, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/d98fcb84-98a4-4948-bbdd-70bc66d19012. (Zugriff am 22.10.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.