Bernhard Mandel

Dr. med. Bernhard Gottfried Mandel

Geb. in Mainz

Gest.

GND: 121533417; VIAF: 5790394

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 1728-mindestens 1744, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Fachgebiete: Medizin

Akademische Laufbahn

  • bis 11.07.1713, Studium, Universität Mainz (1477-1798), zum bacc. phil.
  • 11.07.1713-26.04.1726, Studium, Universität Mainz (1477-1798), Medizin
  • 01.12.1727, Promotion, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 16.12.1728, Aufnahme in eine Fakultät, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • nach dem 16.12.1728, Assessor, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 13.12.1741, Mitglied, Concilium majus
  • 1743-1744, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Biographisches

  • nach dem 16.12.1728, Berufliche Tätigkeit, Physikus, Kirchberg

Weitere Informationen

  • Mandel bewarb sich 1740 nach dem Tod von Professor Johann Nikolaus Sinzel um die Professur der Anatomie und Botanik in Mainz.

Namensvarianten

  • Bernhard Gottfried Mändel; Mendel; Mendell

Veröffentlichungen über Bernhard Mandel (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Zitierhinweis

Bernhard Mandel, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a860dbac-dac5-4981-aec6-21781350e6cb. (Zugriff am 15.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.