Bernhard Schöfferlin

Bernhard Schöfferlin

Geb. in Esslingen am Neckar

Gest. in Mainz

GND: 118824473; VIAF: 44423212

Lehrtätigkeit in Mainz

  • vermutlich Ende 15. Jahrhundert-Anfang 16. Jahrhundert, Universität Mainz (1477-1798)

Akademische Laufbahn

  • bis 10.07.1456, Studium, Universität Heidelberg, zum bacc. phil.
  • nach dem 10.07.1456, Studium, Italien, Rechtswissenschaften

Biographisches

  • 1485, Assessor, Württembergisches Hofgericht
  • 1495, Assessor, Reichskammergericht
  • 1499, Rat, bei Herzog Ulrich von Württemberg
  • 1500, Richter, schwäbischer Bundesrichter

Weitere Informationen

  • abweichendes Sterbedatum: 1504
  • abweichendes Geburtsdatum: 1438
  • Die Information, dass Schlör Inhaber der ersten, von Iwo Wittich gestifteten Geschichtsprofessur in Mainz gewesen sei, geht auf Quellenfälschungen von Ferdinand Wilhelm Emil Roth zurück und kann historisch nicht belegt werden. Vermutlich findet das abweichende Sterbedatum von 1504 ebenfalls in diesen Quellen seinen Ursprung.

Namensvarianten

  • Bernhard Schöferlin; Bernhard Schöferlin; Bernhardus Schöferlin

Veröffentlichungen über Bernhard Schöfferlin (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Pick, Eckhart, Mainzer Reichsstaatsrecht, Wiesbaden, Recht und Geschichte, 1977.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz 1477-1797, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952).
Zitierhinweis

Bernhard Schöfferlin, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/cbc7c51e-de1e-4873-8694-b363da143639. (Zugriff am 17.01.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.