Erich Molitor

Prof. Dr. Erich Karl Constant Molitor

Geb. in Göttingen

Gest. in Wiesbaden

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 128721103; VIAF: 22210187

Professur in Mainz

  • 1946-1954, Professor für Deutsche Rechtsgeschichte, Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Fachgebiete: Rechtswissenschaften, Arbeitsrecht, Bürgerliches Recht, Rechtsgeschichte

Nachfolger: Hans Ficker

Akademische Laufbahn

  • vor 1910, Studium, Universität Lausanne, Lausanne, Fach: Rechtswissenschaft
  • vor 1910, Studium, Universität Straßburg, Straßburg
  • vor 1910, Studium, Universität Münster, Münster
  • vor 1910, Studium, Universität Berlin, Berlin
  • vor 1910, Studium, Universität München, München
  • 1910, Promotion, Universität Münster, Titel der Dissertation: "Die Stände der Freien in Westfalen und der Sachsenspiegel"
  • 1914, Habilitation, Universität Münster, Titel der Habilitationsschrift: "Der Stand der Ministerialen"
  • 1920, Lehrstuhlvertreter, Universität Marburg
  • 1922-1930, Außerordentlicher Professor, Universität Leipzig
  • 1930-1946, Ordentlicher Professor, Universität Greifswald
  • 1946, Lehrstuhlvertreter, Universität Köln
  • 1946-1954, Ordentlicher Professor, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz
  • 1946, Dekan, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz

Biographisches

  • 1915, Wehrdienst, Freiwilliger, freiwillige Meldung zum Kriegseinsatz
  • 1940-1945, Politische Mitgliedschaft, NSDAP
  • 1948-1953, Berufliche Tätigkeit, Präsident, Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz

Quellen

  • Fakultätsakte Erich Molitor, Universitätsarchiv Mainz, Best. 67 Nr. 17
  • Molitor, Erich, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64 Nr. 44

Veröffentlichungen von Erich Molitor (Auswahl)

Molitor, Erich, Der Stand der Ministerialen vornehml. auf Grund sächsischen, thüringischen und niederrheinischer Quellen, Breslau, Marcus, Untersuchungen zur deutschen Staats- und Rechts-Geschichte, 1912.
Die Stände der Freien in Westfalen und der Sachsenspiegel.

Veröffentlichungen über Erich Molitor (Auswahl)

Eberle, Henrik, „Ein wertvolles Instrument“ : Die Universität Greifswald im Nationalsozialismus, 1. Aufl., Köln, Böhlau Köln, 2014.
Zitierhinweis

Erich Molitor, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/b8aa0a6f-7fbe-4279-87b3-17c752b58596. (Zugriff am 05.12.2016)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.