Erich Welter

Prof. Dr. rer. pol. Erich Welter

Geb. in Straßburg

Gest. in Frankfurt am Main

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 117278572; VIAF: 74227680

Professur in Mainz

  • 1948-1962, Professor für Volkswirtschaftslehre, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Fachgebiete: Wirtschaftswissenschaften, Volkswirtschaftslehre

Nachfolger: Hans Otto Lenel

Akademische Laufbahn

  • 01.04.1919-12.05.1922, Studium, Universität Berlin, Fach: Staatswissenschaften
  • 12.01.1925, Promotion, Hermann Schumacher, Universität Berlin, Titel der Dissertation: "Die Devalation mit besonderer Berücksichtigung der argentinischen Währungsreform vom Jahre 1899"
  • 30.11.1931, Habilitation, Wilhelm Gerloff, Universität Frankfurt am Main, Titel der Habilitationsschrift: "Über die Ursachen des Kapitalmangels in Deutschland"
  • 01.04.1932-1940, Privatdozent, Universität Frankfurt am Main
  • 25.01.1944-31.03.1948, Außerplanmäßiger Professor, Universität Frankfurt am Main
  • 01.10.1946-, Übernahme einer Institutsleitung, Kommissarischer Leiter, Institut für Verkehrswesen, Universität Frankfurt am Main
  • 01.10.1948-30.09.1962, Ordentlicher Professor, Universität Mainz, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • 01.04.1949-31.03.1961, Übernahme einer Institutsleitung, Direktor, Seminar für Rechts- und Wirtschaftswissenschaft - Abteilung Volkswirtschaft, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz
  • 01.04.1952-31.03.1955, Senator, Universität Mainz
  • 14.11.1950, Institutsgründung, Gründer, Forschungsinstitut für Wirtschaftspolitik Mainz
  • 01.04.1957-31.03.1972, Übernahme einer Institutsleitung, Direktor, Institut für Verkehrswissenschaft, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz
  • 1960-1961, Dekan, Universität Mainz, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • 30.09.1962, Emeritierung, Universität Mainz, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • 05.04.1965-10.06.1982, Schopenhauer-Gesellschaft
  • 15.02.1949-1971, Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesminister für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Mitglied
  • 1953-1975, Forschungsbeirat für Fragen der Wiedervereinigung Deutschlands, Mitglied

Biographisches

  • 09.06.1917, Abitur, Arndt-Gymnasium Berlin-Dahlem
  • 01.10.1917-18.01.1919, Wehrdienst, Fahnenjunker, Niederschlesisches Pionier-Bataillon Nr. 5
  • 03.06.1918, Eisernes Kreuz II. Klasse
  • 01.04.1921-31.12.1932, Redakteur, Frankfurter Zeitung und Handelsblatt
  • 20.05.1930-10.06.1982, Mitgliedschaft, Rotary Club
  • 01.01.1933-30.06.1934, Chefredakteur, Vossische Zeitung: Berlinische Zeitung von Staats- und gelehrten Sachen, Berlin
  • November 1934-August 1943, Chefredakteur, Frankfurter Zeitung und Handelsblatt
  • 22.08.1939-01.09.1940, Wehrdienst, Soldat, Pionier-Bataillon 195
  • Februar 1940-30.04.1941, Wehrdienst, Oberkommando der Wehrmacht, Hauptmann der Reserve, Propagandaabteilung
  • 01.09.1942, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse
  • Mai 1943, Verhaftung, Gestapo, "wegen Verunglimpfung des Nationalsozialismus"
  • 01.11.1949, Gründung, Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • 01.11.1949-30.06.1980, Mitherausgeber, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Weitere Informationen

  • Welters Mutter war Amerikanerin. Sie starb bereits 1922.
  • Er wirkte außerdem bei der technischen und organisatorischen Umsetzung des Wehrmachts-Dokumentarfilms "Sieg im Westen" mit. Hierbei hatte er jedoch keinen Einfluss auf inhaltliche Aspekte.
  • Weiterhin war er ein glühender Schopenhauer-Verehrer, was in seiner Mitgliedschaft der Schopenhauer-Gesellschaft Ausdruck fand, an deren Treffen er jedoch nie teilnahm.
  • Welter fand seine letzte Ruhestätte auf dem Professorengräberfeld der Universität auf dem Mainzer Hauptfriedhof.

Quellen

  • Welter, Erich, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 2128

Veröffentlichungen von Erich Welter (Auswahl)

Welter, Erich, Die Devalvation m. bes. Berücks. der argentin. Währungsreform v. Jahre 1899, Diss., o. O.

Veröffentlichungen über Erich Welter (Auswahl)

Schäfer, Christina, Erich Welter - Der Mann hinter der F.A.Z. / Christina Schäfer ; Gutachter: Peter Hoeres, Wolfgang Altgeld, Würzburg, Universität Würzburg, 2019.
Zitierhinweis

Erich Welter, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/df001ff7-0d75-47f3-b4c2-61d453294d61. (Zugriff am 21.10.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.