Felix Jäger

Prof. Dr. med. Felix Jäger

Geb. in Halle (Saale)

Gest. in Limburgerhof

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 137307241; VIAF: 21098866

Professur in Mainz

  • 1946-1968, Professor für Chirurgie, Medizinische Fakultät

Fachgebiete: Medizin, Chirurgie

Akademische Laufbahn

  • Studium, Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale)
  • Studium, Universität Marburg
  • Studium, Universität Bonn
  • 1922, Medizinisches Staatsexamen, Universität Bonn
  • 1922, Approbation, Arzt, Bonn
  • 30.08.1923, Promotion, Universität Bonn, Titel der Dissertation: "Zur Ätiologie des Glaucoma simplex"
  • 1936, Habilitation, Universität Berlin, Titel der Habilitationsschrift: "Ätiologie und Therapie der Varizen und des varikösen Symptomenkomplexes"
  • 15.11.1946-22.04.1968, Nicht beamteter außerordentlicher Professor, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1947-31.03.1948, Übernahme einer Institutsleitung, Direktor, Chirurgische Klinik - Chirurgische Poliklinik, Universität Mainz

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • 07.10.1963-22.04.1968, Academia Peruana de Cirugía Lima, Ehrenmitglied

Biographisches

  • 1915-1919, Wehrdienst, Soldat
  • 1922-1923, Vorortpräsident, Cartellverband der Katholischen Deutschen Studentenverbindungen
  • 1922-1923, Arzt, St. Josef-Hospital Bonn-Beuel
  • 1923-1927, Arzt, Wenden (Sauerland)
  • 1927-1934, Oberarzt, St.Marien-Hospital Bonn
  • 1933-1945, Politische Mitgliedschaft, SA
  • 1933-1945, Politische Mitgliedschaft, NSDAP
  • 1936-1943, Oberarzt, Universität München, Chirurgische Klinik
  • 1943-1962, Chefarzt, Stadtkrankenhaus Ludwigshafen, Chirurgische Abteilung
  • 1948-1966, Direktor, Stadtkrankenhaus Ludwigshafen

Weitere Informationen

  • Nachdem sein Vater 1904 gestorben war, kam Jäger 1908 in ein katholisches Waisenhaus nach Olpe/Westfalen.
  • Sein Bruder war der Paderborner Erzbischof Lorenz Kardinal Jäger.

Namensvarianten

  • Felix Jaeger

Quellen

  • Jäger, Felix, Universitätsarchiv Mainz, Best. 110, Nr. 12

Veröffentlichungen von Felix Jäger (Auswahl)

Jaeger, Felix, Verbandlehre: Ein Leitfaden f. Studenten, Schwestern u. ärztl. Hilfspersonal, 9., überarb. Aufl., Leipzig, Barth, 1953.
Jaeger, Felix, Ätiologie und Therapie der Varizen und des varikösen Symptomenkomplexes, Leipzig, 1936.

Veröffentlichungen über Felix Jäger (Auswahl)

Mann, Gunter/Universität Mainz (Hgg.), Medizin in Mainz: Praxis u. Wiss., Entwicklung u. Erinnerungen ; 40 Jahre Med. Fak. u. Klinikum 1946 - 1986, Mainz, Kirchheim, 1986.
Chirurgenverzeichnis, Fünfte Auflage., Berlin, Heidelberg, Springer Berlin Heidelberg, 1969.
Zitierhinweis

Felix Jäger, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a8b32035-ff69-4168-966b-f84efb64fc9f. (Zugriff am 24.05.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.