Franz Dürr

Dr. iur. utriusque Franz Anton Chrysostomus Dürr

Geb. in Mannheim

Gest. in Mainz

GND: 11624027X; VIAF: 758655

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 1753-1757, Professur für Geschichte und die Rechte, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)
  • seit 1757, Professur für das Staatsrecht, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)

Vorgänger: Johann Neureuther

Akademische Laufbahn

  • bis 20.09.1743, Studium, Universität Mainz (1477-1798), Kurmainz, Philosophie zum bacc. phil.
  • bis 19.09.1744, Studium, Universität Mainz (1477-1798), Kurmainz, Philosophie zum mag.phil.
  • bis 1748, Studium, Universität Mainz (1477-1798), Kurmainz
  • seit 10.10.1748, Studium, Göttingen, Fächer: röm. und deutsches Staatsrecht, Geschichte, Literatur sowie Münz- und Wappenkunde
  • Forschungsreise, nach Heidelberg, Erfurt, Würzburg, Bamberg, Ingolstadt, Innsbruck, Bologna, Padua, Jena, Halle, Wittenberg und Erfurt
  • 04.05.1751, Lizenziat (juristisch), Universität Mainz (1477-1798), zum Lic. iur.
  • 10.02.1753, Außerordentlicher Professor, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Professur für Geschichte und die Rechte
  • 27.05.1755, Promotion, Johann Hahn, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), zum Dr. iur. utriusque
  • seit 1757, Ordentlicher Professor, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Professur für das Staatsrecht
  • 1759, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1762, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1766, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1769, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1771, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1773-1779, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1782, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1783, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1788, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • 1789, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz
  • Assessor, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Kurmainz

Biographisches

  • 1751, Berufliche Tätigkeit, Praktikant, Reichskammergericht, Wetzlar
  • Hofgerichtsrat, Kurmainz
  • 12.04.1754, Heirat, Anna Schlippgen, Tochter eines Mainzer Bürgers
  • seit 1762, Berufliche Tätigkeit, Syndikus, Mainzer Domkapitel, Kurmainz
  • mindestens seit 1762, Berufliche Tätigkeit, Syndikus, Universität Mainz (1477-1798), Kurmainz
  • seit 1763, Hofrat, Kurmainz
  • seit 1781, Kommisarischer Verwalter, Stiftung Mainzer Universitätsfonds, Kurmainz

Weitere Informationen

  • Nach der Auflösung der Mainzer Universität lebte Dürr als Privatier in Mainz.
  • Abweichendes Geburtsdatum 19.1.1729 bei Brück.

Namensvarianten

  • Franciscus A. Dürr; Franc. Anton. Dürr; Franciscus Antonius Dürr; Franc. Ant. Dürr; Anton Dürr; Andonius Dürr; Franciscus Ant. Chrys Dürr; Franciscus Antonius Chrysostomus Dürr; Franz A. Dürr; Franciscus A. Duerr; Franc. A. Dürr

Quellen

  • Protokoll der Juristischen Fakultät 1680-1789, Stadtarchiv Mainz, Best. 18/150

Veröffentlichungen von Franz Dürr (Auswahl)

Dürr, Franz Anton, Abhandlung vom Rekurse an die Reichs-Versammlung, 1785.
Dürr, Franz Anton, De potestate partia circa religionem liberorum, 1755.
Dürr, Franz Anton, Francisci Antonii Dürr ... Commentatio Historica De Episcopo Puerorum: Qua Historia litteraria universae rei Liturgicae, variaeque antiquitates Ecclesiasticae illustrantur, Moguntiae, Haeffner, 1755.
Dürr, Franz Anton, Altenburg, Georg & Waldmann, Philipp, Actus solennis promotionis doctoralis in utroque iure celebratus die XVII. Novembris anno MDCCLXXXIV, dum ... festum instaurationis et memoriae anni saecularis III. ... Universitatis Moguntinae ritu solenni peragebatur, Moguntiae, Universität Mainz, 1784.

Veröffentlichungen über Franz Dürr (Auswahl)

Brück, Anton Philipp, Um die Reform der Mainzer Juristischen und Medizinischen Fakultät im 18. Jahrhundert, in: Die Alte Mainzer Universität, , Mainz, 1948, S. 84–86.
Mathy, Helmut, Franz Anton Dürr und die Gutenberg-Forschung an der Mainzer Universität im Jahr 1784, in: Gutenberg-Jahrbuch, (1970), S. 73–82.
Mathy, Helmut, Die Vorschläge des Historikers und Juristen Franz Anton Dürr zur Reform der Mainzer Universität 1782, in: Jahrbuch der Vereinigung „Freunde der Universität Mainz“, (1970), S. 72–87.
Mathy, Helmut, Franz Anton Dürr. Ein Mainzer Historiker des 18. Jahrhunderts, in: Mainzer Almanach, (1969), S. 61–80.
Mundt, Hermann, Bio-bibliographisches Verzeichnis von Universität- und Hochschuldrucken (Dissertationen) vom Ausgang des 16. bis Ende des 19. Jahrhunderts, Leipzig, München, 1980.
Pick, Eckhart, Mainzer Reichsstaatsrecht, Wiesbaden, Recht und Geschichte, 1977.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952), S. 1–20.
Zitierhinweis

Franz Dürr, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/fd7eea45-3e74-4ed7-b844-fe61c21ea3af. (Zugriff am 27.06.2019)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.