Franz Hoepffner

Dr. med. Franz Michael Hoepffner

Lehrtätigkeit in Mainz

  • um 1770, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Fachgebiete: Medizin

Akademische Laufbahn

  • vor 1770, Repetitor, Universität Göttingen, Physiologie und Pathologie, zwei Jahre lang
  • 18.06.1770, Promotion, Universität Mainz (1477-1798)
  • 18.06.1770, Aufnahme in eine Fakultät, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Biographisches

  • 1770-1773, Berufliche Tätigkeit, Physikus, Oberamt Krautheim (Kurmainz)
  • 01.04.1773-1796, Berufliche Tätigkeit, Physikus, Vizedomamt Aschaffenburg
  • nach 30.01.1796, Berufliche Tätigkeit, Kameralarzt

Weitere Informationen

  • Am 15.08.1782 bewarb Hoepffner sich um ein Lehramt an der Universität Mainz.

Namensvarianten

  • Franz Michael Hepfner

Quellen

  • Protokoll der Medizinischen Fakultät 1734-1790, Stadtarchiv Mainz, Best. 18/162

Veröffentlichungen über Franz Hoepffner (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Mathy, Helmut, Medizinhistorische Miniaturen aus dem Bereich der Mainzer Universität vom Ende des 18. Jahrhunderts, in: Jahrbuch der Vereinigung „Freunde der Universität Mainz“, 12 (1963), S. 66–123.
Terhalle, Hermann, Das Kurmainzer Medizinalwesen vom Spätmittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, Univ. Diss., Mainz, 1964.
Zitierhinweis

Franz Hoepffner, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a5c2e639-6bcd-421d-8df7-c780913ee2fc. (Zugriff am 15.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Hoepffner_18_162_222.jpg
Quelle: Stadtarchiv Mainz, Protokoll der Medizinischen Fakultät 1770, S. 222.