Franz Megele

Franz Ulrich Megele

Geb. in Mainz

Gest.

GND: 141847107; VIAF: 155529126

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 1790-1798, Professur für Medizin, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 1798-1815, Professur für Medizin, Medizinische Spezialschule Mainz

Fachgebiete: Medizin, Veterinärmedizin

Akademische Laufbahn

  • 1770, Studium, Universität Mainz (1477-1798)
  • 26.11.1777, Immatrikulation, Universität Würzburg, Candidatus Medicinae
  • nach 1777-1790, Studium, Universität Paris, auch in Charenton, Veterinärmedizin
  • 15.11.1790-28.04.1798, Ordentlicher Professor, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822), Lehrstuhl für Medizin, lehrte auch Vieharzneikunde
  • 28.04.1798-1815, Ordentlicher Professor, Medizinische Spezialschule Mainz, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822), Lehrstuhl für Medizin, lehrte auch Vieharzneikunde

Biographisches

  • 1792, Politische Mitgliedschaft, Mainzer Jakobinerklub

Veröffentlichungen von Franz Megele (Auswahl)

Megele, Franz Ulrich, Franz Ulrich Megele Professor der Thierarznei zu Mainz über die unter den Militär- und Bürgerpferden in hiesigen Gegenden täglich mehr überhand nehmende Raude und derselben besten Heilart, Mainz, Craß, 1796.
Megele, Franz Ulrich, Über die itzt herrschende Hornviehseuche: nebst Vorschrift zur richtigen Bestimmung dieser Krankheit auch Auswahl der Kurativ- und Präservativmitteln zum nöthigen Gebrauch des Landmanns und jeden Vieheigenthümers, Mainz, Craß, 1796.

Veröffentlichungen über Franz Megele (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Zitierhinweis

Franz Megele, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/b8717345-a2f8-43a4-9258-e0070efd3bce. (Zugriff am 14.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.