Franz Wittmann

Dr. med. Franz Joseph Wittmann

Geb. in Mainz

Gest. in Mainz

GND: 133191842; VIAF: 52870561

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 1815-1822, Medizinische Spezialschule Mainz

Fachgebiete: Medizin, Anthropologie

Akademische Laufbahn

  • bis 1797, Studium, Universität Mainz (1477-1798), Philosophie, dann Medizin
  • 1797, Promotion, Universität Mainz (1477-1798)
  • 1815-1822, Assessor, Medizinische Spezialschule Mainz, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • vor 1822, Ordentlicher Professor, Medizinische Spezialschule Mainz, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822), Professur für Anthropologie
  • 1828, Direktor, Hessisches Medizinalkollegium (Mainz)

Biographisches

  • Medizinalrat, Großherzogtum Hessen
  • Berufliche Tätigkeit, Stadtarzt, Mainz

Veröffentlichungen von Franz Wittmann (Auswahl)

Wittmann, Franz Joseph, Das schwefelsaure Chinin als Heilmittel betrachtet, Mainz, Müller, 1827.
Wittmann, Franz Joseph, Erfahrungen über die Ursachen der ansteckenden Krankheiten belagerter Festungen, nebst geeigneten Vorschlägen die Entstehung derselben zu verhüten und ihrer weiteren Verbreitung Einhalt zu thun: Eine Preisschrift, Mainz, ^S. Müller, 1819.

Veröffentlichungen über Franz Wittmann (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Zitierhinweis

Franz Wittmann, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/e5b3f5f1-b78a-4cb1-a736-b5958dc142f7. (Zugriff am 15.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.