Gerhard Theissing

Prof. Dr. med. Gerhard Theissing

Geb. in Waldenburg / Schlesien (heute Wałbrzych)

Gest. in Erlangen

GND: 121388212; VIAF: 52544197

Professur in Mainz

  • 1952-1960, Professor für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Medizinische Fakultät

Akademische Laufbahn

  • 1911-1926, Studium, Universität Tübingen
  • 1911-1926, Studium, Universität Breslau
  • 1911-1926, Studium, Universität Köln
  • 1911-1926, Studium, Universität Bonn
  • 13.06.1927, Promotion, Universität Bonn, Titel der Dissertation: Pathologisch-anatomische und experimentelle Untersuchungen zur Pathogenese der Mittelohrtuberkulose
  • 24.11.1931, Habilitation, Universität Bonn
  • 23.01.1942-, Außerordentlicher Professor, Universität Bonn
  • 1952, Umhabilitation, Universität Mainz
  • 1952-1960, Außerordentlicher Professor, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1960-1971, Ordentlicher Professor, Universität Erlangen-Nürnberg

Veröffentlichungen über Gerhard Theissing (Auswahl)

Wenig, Otto (Hrsg.), 150 Jahre Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. [...]: Verzeichnis der Professoren und Dozenten der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn 1818 - 1968 / Hrsg. von Otto Wenig, Bonn, Bouvier, 1968.
Zitierhinweis

Gerhard Theissing, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/dc680325-aed0-464c-838b-8dfae1f1c3ad. (Zugriff am 28.02.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.