Dietrich Mohring

Prof. Dr. med. Dietrich Walter Mohring

Geb. in Preußisch Holland, Ostpreußen (heute: Pasłęk)

Gest. in Sande, Friesland

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 1206696125

Professur in Mainz

  • 1965-1973, Außerplanmäßiger Professor für Innere Medizin, Medizinische Fakultät
  • 1973-1976, Außerplanmäßiger Professor für Innere Medizin, FB 08 Konservative Medizin (1973-1979)

Fachgebiete: Innere Medizin, Medizin

Akademische Laufbahn

  • 01.04.1943-30.09.1944, Studium, Universität Tübingen, zwischen verschiedenen Fronteinsätzen. Fach: Medizin
  • 01.10.1945-Herbst 1946, Studium, Universität Jena
  • -Frühjahr 1949, Studium, Universität Hamburg
  • 08.06.1949, Medizinisches Staatsexamen, Universität Hamburg
  • 09.06.1949, Approbation, Arzt, Hamburg
  • 05.07.1949, Promotion, Universität Hamburg, Titel der Dissertation: "Pulsverlauf (und Temperatur) nach Hirnoperationen"
  • 01.03.1950-30.11.1950, Pflichtassistent, Universität Hamburg, Frauen- und Kinderstation sowie physiologisch-chemisches Laboratorium
  • 01.12.1950-31.03.1951, Gastarzt, Universität Hamburg, Frauen- und Kinderstation sowie physiologisch-chemisches Laboratorium
  • 01.05.1951-01.05.1953, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Hamburg, Physiologisch-chemisches Institut
  • 01.05.1953-31.05.1962, Wissenschaftlicher Assistent, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 27.08.1957, Anerkennung als Facharzt, Internist
  • 30.01.1959, Habilitation, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Größe und Gestalt von Körperproteinen und deren klinische Bedeutung."
  • 30.01.1959-15.05.1965, Privatdozent, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.06.1962-30.06.1966, Wissenschaftlicher Rat
  • 16.05.1965-31.03.1973, Außerplanmäßiger Professor, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1973-31.03.1976, Außerplanmäßiger Professor, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, FB 08 Konservative Medizin (1973-1979)
  • 01.04.1976-30.09.1979, Nichtbediensteter Professor, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, FB 08 Konservative Medizin (1973-1979)
  • 01.10.1979-03.03.1980, Nichtbediensteter Professor, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)

Ehrungen

  • 1973, Ernst-von-Bergmann-Plakette

Biographisches

  • Oktober 1942-Sommer 1945, Wehrdienst, Feldwebel, Kriegsmarine
  • 01.07.1966-03.03.1980, Chefarzt, Medizinische Klinik (Sanderbusch, Oldenburg)

Quellen

  • Mohring, Dietrich, Universitätsarchiv Mainz, Best. 110, Nr. 89

Veröffentlichungen von Dietrich Mohring (Auswahl)

Mohring, Dietrich, Größe und Gestalt von Körperproteinen und deren klinische Bedeutung, Diss., Mainz, 1958.
Mohring, Dietrich, Pulsverlauf <und Temperatur> nach Hirnoperationen, Diss., o. O, 1949.
Zitierhinweis

Dietrich Mohring, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/d99b7111-a138-4dec-adb7-1af216404c53. (Zugriff am 28.09.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.