Hans Ehrenberg

Prof. Dr. rer. nat. Hans Friedrich Alexander Ehrenberg

Geb. in Bonn

Gest. in Mainz

GND: 130327263; VIAF: 30642266

Professur in Mainz

  • 1961-1973, Professor für Kernphysik, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1973-1990, Professor für Kernphysik, FB 18 Physik (1973-2005)

Fachgebiete: Kernphysik, Physik

Vorgänger: Herwig Schopper

Akademische Laufbahn

  • 01.09.1940-30.09.1941, Studium, Universität Aachen
  • 01.09.1945-15.02.1950, Studium, Universität Göttingen
  • 16.02.1950, Diplom, Universität Göttingen, Absolvent
  • 30.07.1952, Promotion, Universität Göttingen, Titel der Dissertation: "Isotopen-Analysen an Blei aus Mineralen"
  • 01.10.1952-09.06.1961, Wissenschaftlicher Assistent, Universität Bonn
  • 15.09.1956-31.07.1957, Stipendiat, Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • 15.09.1956-31.07.1957, Forschungsaufenthalt, Universität Stanford
  • 30.07.1958, Habilitation, Universität Bonn, Titel der Habilitationsschrift: "Ein Experiment zum Radius des Neutrons"
  • 10.06.1961-31.03.1973, Ordentlicher Professor, Institut für Kernphysik, Naturwissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz
  • 01.10.1961-31.03.1973, Direktor, Institut für Kernphysik, Naturwissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz
  • 1964-1965, Dekan, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 01.04.1973-30.09.1990, Ordentlicher Professor, Institut für Kernphysik, FB 18 Physik (1973-2005), Universität Mainz
  • 01.04.1973-1987, Mitdirektor, Institut für Kernphysik, FB 18 Physik (1973-2005), Universität Mainz
  • 1973-1975, Dekan, FB 18 Physik (1973-2005)
  • 30.09.1990, Emeritierung, Universität Mainz, FB 18 Physik (1973-2005)

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
  • Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften

Biographisches

  • 01.10.1941-03.07.1945, Wehrdienst, Soldat
  • 1989-2004, Mitgliedschaft, Astronomische Arbeitsgemeinschaft der Sternfreunde Mainz und Umgebung, Ehrenmitglied

Quellen

  • Ehrenberg, Hans, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 495
  • Professoren D-G, Universitätsarchiv Mainz, Best. 51, Nr. 1

Veröffentlichungen von Hans Ehrenberg (Auswahl)

Ehrenberg, Hans, Isotopen-Analysen an Blei aus Mineralen, Göttingen, 1952.
Ehrenberg, Hans, Ein Experiment zum Radius des Neutrons, Diss.

Veröffentlichungen über Hans Ehrenberg (Auswahl)

Wenig, Otto (Hrsg.), 150 Jahre Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. [...]: Verzeichnis der Professoren und Dozenten der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn 1818 - 1968 / Hrsg. von Otto Wenig, Bonn, Bouvier, 1968.
Zitierhinweis

Hans Ehrenberg, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/ec15f787-dd9d-4380-bb18-c7390318fe95. (Zugriff am 21.10.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.