Hans Ginsberg

Prof. Dr. Ing. Hans Ginsberg

Geb. in Bielefeld

Gest. in Töging am Inn

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 1055313230; VIAF: 62020693

Professur in Mainz

  • 1954-1973, Honorarprofessor für Leichtmetallkunde, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1973-1974, Honorarprofessor für Leichtmetallkunde, FB 19 Chemie (1973-1987)

Fachgebiete: Chemische Technologie, Chemie

Akademische Laufbahn

  • 1919-1923, Studium, Universität Hannover
  • 1919-1923, Studium, TU Braunschweig
  • 11.01.1923, Promotion, TU Braunschweig, Titel der Dissertation: "Thermochemische Untersuchungen unter besonderer Berücksichtigung der Bestimmung der Verbrennungswärme von Milchsäure"
  • 02.07.1941, Habilitation, TU Berlin, Titel der Habilitationsschrift: "Die technische Tonerdegewinnung aus Aluminiumsilikaten auf saurem Wege"
  • 01.10.1951-26.08.1954, Lehrbeauftragter, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 27.08.1954-31.03.1973, Honorarprofessor, Universität Mainz, Naturwissenschaftliche Fakultät
  • 1955-, Honorarprofessor, TU Clausthal
  • 01.04.1973-22.02.1974, Honorarprofessor, Universität Mainz, FB 19 Chemie (1973-1987)

Ehrungen

  • 1967, Georg-Agricola Denkmünze
  • 1967, Ehrenbürger, TU Clausthal

Biographisches

  • 1915-1918, Wehrdienst, Leutnant der Reserve
  • 15.01.1923-1945, Chemiker, Vereinigte Aluminumwerke Bonn
  • 1940-1945, Politische Mitgliedschaft, NSDAP
  • 1941-1944, Wehrdienst, Kapitänleutnant der Reserve z.b.V.
  • 1942-1945, Vorstandsmitglied, Oslo, A/S Nordag
  • 01.10.1948-, Vorstandsmitglied, Vereinigte Aluminumwerke Bonn

Weitere Informationen

  • Ginsberg starb während eines Vortrags vor Studenten an Herzversagen.

Namensvarianten

  • Gans Ginsberg

Quellen

  • Ginsberg, Hans, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 695

Veröffentlichungen von Hans Ginsberg (Auswahl)

Ginsberg, Hans, Leichtmetallanalyse, 4., völlig neubearb. Aufl. von Herbert Bensch [u.a.]., Berlin, de Gruyter, Arbeitsmethoden der modernen Naturwissenschaften, 1965.
Ginsberg, Hans, Die technische Tonerdegewinnung aus Aluminiumsilikaten auf saurem Wege, Berlin, Aluminium-Zentrale, 1941.
Ginsberg, Hans, Thermochemische Untersuchungen unter besonderer Berücksichtigung der Bestimmung der Verbrennungswärme von Milchsäure, Diss.
Zitierhinweis

Hans Ginsberg, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/dbd904f2-fc52-4920-ab94-1c689874e0cf. (Zugriff am 07.07.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.