Hans Münstermann

Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c. Hans Münstermann

Geb. in Aachen

Gest. in Köln

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 170217418; VIAF: 240061092

Professur in Mainz

  • 1946-1960, Professor für Betriebswirtschaftslehre, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Fachgebiete: Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre

Nachfolger: Karl Schwantag

Akademische Laufbahn

  • 28.04.1920-1921, Studium, RWTH Aachen, Fach: Wirtschaftswissenschaften
  • 1921-1925, Studium, Universität Köln, Fächer: Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften, Philosophie, Romanischen Philologie
  • 1921-1925, Studium, Universität Bonn, Fächer: Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften, Philosophie, Romanische Philologie
  • 30.07.1924, Promotion, Eugen Schmalenbach, Universität Köln, Titel der Dissertation: "Die Konzerne der Kaliindustrie"
  • 1925, Diplom, Universität Köln
  • 1925-1937, Dozent, Verwaltungsakademie Köln. Zweiganstalt Aachen
  • 1935-1940, Lehrbeauftragter, RWTH Aachen
  • 19.09.1939, Habilitation, RWTH Aachen, Titel der Habilitationsschrift: "Betriebliche Dynamik und Erfolgsrechnung"
  • 20.02.1940-17.09.1940, Privatdozent, RWTH Aachen
  • 18.09.1940-01.10.1941, Lehrstuhlvertreter, Universität Rostock
  • 1941-1945, Außerordentlicher Professor, Universität Rostock
  • 1943, Lehrstuhlvertreter, Universität Greifswald
  • 15.06.1946-1960, Ordentlicher Professor, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz
  • 01.04.1951-31.03.1952, Dekan, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Mainz
  • 01.04.1960-1968, Ordentlicher Professor, Universität Köln
  • 1963-1970, Leiter, Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv Köln
  • 1964-1965, Dekan, Universität Köln, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Universität
  • 1968, Emeritierung, Universität Köln

Ehrungen

  • 1986, Ehrendoktor, Universität Bochum

Biographisches

  • 18.06.1917-07.05.1919, Wehrdienst, Soldat
  • 1919, Gefangenschaft
  • 1919, Abitur, Aachen
  • 1919-1920, Berufliche Tätigkeit, Hilfsarbeiter, Duisburg, Metallgießerei
  • 1921, Lehre, Aachen, zum Kaufmann
  • 1925, Berufliche Tätigkeit, Buchsachverständiger, Köln, selbständige Tätigkeit
  • 1925-1933, Politische Mitgliedschaft, Zentrum
  • 1925-1937, Berufliche Tätigkeit, Lehrer, Aachen, Handelslehrer für Betriebswirtschaftslehre und Spanisch
  • 1945-1986, Politische Mitgliedschaft, CDU
  • 1960-1968, Herausgeber, "Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis"
  • 1960-1968, Herausgeber, "Betriebswirtschaftliche Beiträge"

Quellen

  • Münstermann, Hans, Universitätsarchiv Mainz, S 15, Nr. 43
  • Münstermann, Hans, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 46

Veröffentlichungen von Hans Münstermann (Auswahl)

Münstermann, Hans, Betriebliche Dynamik und Erfolgsrechnung, Diss., Borna Leipzig, 1941.
Münstermann, Hans, Die Konzerne der Kaliindustrie, Leipzig, ˜G. A.œ Gloeckner, Zeitschrift für handelswissenschaftliche Forschung : Ergänzungsbände, 1925.
Zitierhinweis

Hans Münstermann, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/f68fb7ad-16e3-46bb-a1fd-8e724cba8442. (Zugriff am 20.08.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.