Hans Ulrich Gerbershagen

Prof. Dr. med. Hans Ulrich Gerbershagen

Geb. in Siegen

Gest. in Mainz

GND: 120855704; VIAF: 15611254

Professur in Mainz

  • 1974-1979, Professor für Anaesthesiologie, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)
  • 1979-2004, Professor für Anaesthesiologie, FB 04 Medizin (1979-2008)

Fachgebiete: Medizin, Anästhesiologie

Akademische Laufbahn

  • 18.02.1964, Promotion, Universität Marburg, Titel der Dissertation: "Über die Bildung des Hämolyseschutzstoffes 'Diphthin' bei Corynebakterien."
  • 1972, Habilitation, Universität Mainz
  • 1974-1979, Ordentlicher Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)
  • 1979-1981, Ordentlicher Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)

Biographisches

  • 1981, Gründung, DRK Schmerz-Zentrum Mainz
  • 1981-2004, Chefarzt, DRK Schmerz-Zentrum Mainz

Veröffentlichungen von Hans Ulrich Gerbershagen (Auswahl)

Gerbershagen, Hans Ulrich, Über die Bildung des Hämolyseschutzstoffes „Diphthin“ bei Corynebakterien, Marburg, 1964.
Zitierhinweis

Hans Ulrich Gerbershagen, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/df4cc884-8c33-4771-8e21-cfbfff094fab. (Zugriff am 19.08.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.