Hans Walter Wolff

Prof. Dr. Lic. theol. Hans Walter Wolff

Geb. in Barmen (heute: Wuppertal)

Gest. in Heidelberg

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 118634798; VIAF: 14778298

Professur in Mainz

  • 1959-1967, Professor für Altes Testament, Evangelisch-Theologische Fakultät

Fachgebiete: Altes Testament (evangelisch)

Nachfolger: Christoph Barth

Akademische Laufbahn

  • vor 1935, Studium, Kirchliche Hochschule Wuppertal-Bethel, Bethel (heute: Bielefeld-Bethel), Fach: Evangelische Theologie
  • vor 1935, Studium, Universität Göttingen
  • vor 1935, Studium, Universität Bonn
  • 1935, Erstes theologisches Examen, Kirchenprovinz Rheinland. Bekenntnissynode
  • 1942, Promotion, Universität Halle-Wittenberg, Titel der Dissertation: "Jesaja 53 im Urchristentum: Die Gesch. d. Prophetie "Siehe, es siegt mein Knecht" bis zu Justin"
  • 1947-1949, Dozent, Kirchliche Hochschule Wuppertal-Bethel, Wuppertal
  • 1952-1959, Ordentlicher Professor, Kirchliche Hochschule Wuppertal-Bethel, Wuppertal
  • 1959-1967, Ordentlicher Professor, Evangelisch-Theologische Fakultät, Universität Mainz
  • 1964-1965, Dekan, Evangelisch-Theologische Fakultät, Universität Mainz
  • 1967-1978, Ordentlicher Professor, Universität Heidelberg
  • 1978, Emeritierung, Universität Heidelberg

Ehrungen

  • 1981, Geehrter, Sexauer Gemeindepreis für Theologie

Biographisches

  • 1931, Abitur, Städtisches Realgymnasium (Reformschule) zu Barmen, Barmen (heute: Wuppertal)
  • nach 1935, Vikariat, Münster
  • 1938, Zweites theologisches Examen
  • 1946-1949, Berufliche Tätigkeit, Pfarrer, Solingen
  • Mitgliedschaft, Bekennende Kirche, Mitglied

Namensvarianten

  • Hans-Walter Wolff

Veröffentlichungen von Hans Walter Wolff (Auswahl)

Wolff, Hans Walter, Jesaja 53 im Urchristentum: Die Gesch. d. Prophetie „Siehe, es siegt mein Knecht“ bis zu Justin, Diss., o. O, 1942.
Zitierhinweis

Hans Walter Wolff, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/ab64882c-9236-4f82-9e97-20c5d2f6ba4f. (Zugriff am 26.03.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Wolff_HansWalter.jpg
Quelle: Universitätsarchiv Mainz.