Hermann Kreuscher

Prof. Dr. Hermann Peter Hans Kreuscher

Geb. in Berlin

Gest. in Australien

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 120844929X

Professur in Mainz

  • 1970-1973, Professor für Anästhesiologie, Medizinische Fakultät
  • 1973-1976, Professor für Anästhesiologie, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)

Fachgebiete: Anästhesiologie, Medizin, Chirurgie

Akademische Laufbahn

  • 01.04.1946-30.29.1951, Studium, Universität Marburg, Fach: Medizin
  • 30.06.1951, Medizinisches Staatsexamen, Universität Marburg
  • 17.12.1951, Promotion, Universität Marburg, Titel der Dissertation: "Aneurin im tierischen Gewebe (Fluoreszenzmikroskopische Untersuchungen)"
  • 01.08.1951-30.04.1952, Pflichtassistent, Landesheil- und Pflegeanstalt Haina
  • 01.05.1952-30.07.1952, Pflichtassistent, Kreiskrankenhaus Frankenberg/Eder
  • 01.08.1952-30.06.1953, Assistenzarzt, Friedberg (Hessen), Bürgerhospital - Medizinische Abteilung
  • 01.08.1952, Approbation, Arzt, Wiesbaden
  • 01.07.1953-30.09.1955, Assistenzarzt, Gießen, Evangelisches Schwesternhaus
  • 01.10.1955-30.08.1959, Assistent, Freiburg im Breisgau, Diakonissenhaus
  • 01.09.1959-31.12.1963, Wissenschaftlicher Assistent, Chirurgische Klinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 25.05.1960, Anerkennung als Facharzt, Mainz, Chirurg
  • 01.01.1963-, Wissenschaftlicher Assistent, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • Erhalt eines Stipendiums, 01.05.1964-30.04.1966, Stipendiat, Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • 31.10.1962, Anerkennung als Facharzt, Mainz, Anästhesist
  • 23.02.1966, Habilitation, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Die cerebrale Durchblutung und Sauerstoffaufnahme beim Hund unter Neuroleptanalgesie."
  • 16.12.1970-31.03.1973, Außerplanmäßiger Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1973-31.03.1976, Außerplanmäßiger Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)
  • 01.04.1976-30.09.1979, Nichtbediensteter Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 07 Klinische Institute (1973-1979)
  • 01.10.1979-27.02.1998, Nichtbediensteter Professor, Institut für Anaesthesiologie, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)

Biographisches

  • Januar 1945, Kriegsabitur, Wald-Oberschule Berlin-Charlottenburg
  • Januar 1944-05.05.1945, Wehrdienst
  • 05.05.1945-18.06.1945, Gefangenschaft, Englische Kriegsgefangenschaft
  • Oktober 1945, Abitur, Universität Marburg, Reifeprüfung im Rahmen eines universitären Vorkurses
  • 15.03.1966-, Oberarzt, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Institut für Anaesthesiologie
  • 01.06.1973-, Chefarzt, Städtische Krankenanstalten Osnabrück, Institut für Anästhesiologie
  • 01.12.1973, Ernennung, Medizinaloberrat, Osnabrück

Quellen

  • Kreuscher, Hermann, Universitätsarchiv Mainz, Best. 110, Nr. 110

Veröffentlichungen von Hermann Kreuscher (Auswahl)

Kreuscher, Hermann, Die Hirndurchblutung unter Neuroleptanaesthesie: Tierexperiment. Untersuchgn zur Pharmakologie v. Dehydrobenzperidol u. Fentanyl. Mit 19 Abbb, Diss., Mainz, 1966.
Kreuscher, Hermann, Aneurin im tierischen Gewebe: <Fluoreszenzmikroskop. Untersuchgn>, Diss., Marburg/Lahn, 1951.
Zitierhinweis

Hermann Kreuscher, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a99f78f1-ffc5-4bb3-ac7d-439dc00540c1. (Zugriff am 24.09.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.