Hermann Volk

Prof. Dr. phil. Dr. theol. Hermann Kardinal Volk

Geb. in Groß Steinheim (heute: Hanau-Steinheim am Main)

Gest. in Mainz

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 118627716; VIAF: 805245

Professur in Mainz

  • WS 1966/67-1973, Honorarprofessor für Dogmatik, Katholisch-Theologische Fakultät
  • 1973-1988, Honorarprofessor für Dogmatik, FB 01 Katholische Theologie (1973-2005)

Fachgebiete: Dogmatik

Akademische Laufbahn

  • 1922-1927, Studium, Bischöfliches Priesterseminar Mainz, Fächer: Katholische Theologie, Philosophie
  • 1935-1939, Studium, Universität Fribourg
  • 1935-1939, Studium, Universität Münster
  • 12.10.1938, Promotion, Universität Fribourg, zum Dr. phil. Titel der Dissertation: "Die Kreaturauffassung bei Karl Barth: Eine philosophische Untersuchung"
  • 18.09.1939, Promotion, Universität Münster, zum Dr. theol. Titel der Dissertation: "Emil Brunners Lehre von der ursprünglichen Gottebenbildlichkeit des Menschen"
  • 20.03.1943, Habilitation, Michael Schmaus, Universität Münster, Titel der Habilitationsschrift: "Emil Brunners Lehre von dem Sünder"
  • 11.08.1946-1962, Ordentlicher Professor, Universität Münster
  • 1954-1955, Rektor, Universität Münster

Ehrungen

  • 25.02.1956, Päpstlicher Hausprälat
  • 1973, Bundesverdienstkreuz, Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband
  • 03.06.1975, Ehrenbürger, Mainz
  • 1978, Bundesverdienstkreuz, Großkreuz

Biographisches

  • 02.04.1927, Erhalt einer geistlichen Weihe, Ludwig Hugo, Mainz
  • 01.05.1927-31.08.1931, Berufliche Tätigkeit, Kaplan, Alzey
  • 01.09.1931-20.04.1935, Berufliche Tätigkeit, Kaplan, Pfarrei Sankt Ignaz Mainz
  • 1941-1942, Berufliche Tätigkeit, Pfarrkurator, Nidda
  • November 1960-, Mitgliedschaft, Päpstlicher Rat zur Förderung der Einheit der Christen, Konsultor
  • 1962-Dezember 1982, Berufliche Tätigkeit, Bischof, Mainz
  • 25.03.1962, Ernennung, Bischof
  • 05.06.1962, Erhalt einer geistlichen Weihe, Hermann Schäufele, Mainz
  • August 1962-1982, Mitgliedschaft, Deutsche Bischofskonferenz. Glaubens-Kommission, Mitglied
  • 1962-1965, Zweites Vatikanisches Konzil
  • 1962-1982, Mitgliedschaft, Deutsche Bischofskonferenz. Ökumenische Kommission, Mitglied
  • September 1964-März 1978, Mitgliedschaft, Deutsche Bischofskonferenz. Liturgische Kommission, Mitglied
  • 1964-1969, Vorsitzender, Deutsche Bischofskonferenz. Liturgische Kommission
  • 1966-, Mitgliedschaft, Päpstlicher Rat zur Förderung der Einheit der Christen, Mitglied
  • März 1968-Mai 1976, Mitgliedschaft, Deutsche Bischofskonferenz. Kommission für Wissenschaft und Kultur, Mitglied
  • 1969-1978, Vorsitzender, Deutsche Bischofskonferenz. Glaubens-Kommission
  • 05.03.1973, Ernennung, Kardinal, Rom

Weitere Informationen

  • Im November 1960 wurde Volk von Papst Johannes XXIII. zum Konsultor des Päpstlichen Rats zur Förderung der Einheit der Christen (damals Sekretariat für die Einheit der Christen) berufen, um bei den Vorbereitungen des Zweiten Vatikanischen Konzils mitzuwirken.

Veröffentlichungen von Hermann Volk (Auswahl)

Volk, Hermann, Emil Brunners Lehre von dem Sünder, Diss., o. O, 1943.
Volk, Hermann, Emil Brunners Lehre von der ursprünglichen Gottebenbildlichkeit des Menschen, Diss., Emsdetten, 1939.
Volk, Hermann, Die Kreaturauffassung bei Karl Barth: Eine philosophische Untersuchung, Würzburg, ˜C. J.œ Becker, Abhandlungen zur Philosophie und Psychologie der Religion, 1938.
Zitierhinweis

Hermann Volk, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/b03d310a-2c2d-4a82-8102-af432eb1bade. (Zugriff am 24.11.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.