Joachim Kopper

Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Kopper

Geb. in Saarbrücken

Gest. in Mainz

GND: 115461655; VIAF: 108924452

Professur in Mainz

  • 1969-1973, Professor für Philosophie, Philosophische Fakultät
  • 1973-1993, Professor für Philosophie, FB 11 Philosophie / Pädagogik (1973-2005)

Fachgebiete: Philosophie

Vorgänger: Fritz-Joachim von Rintelen

Akademische Laufbahn

  • 1945-1950, Studium, Universität Göttingen, Fächer: Philosophie, Germanistik, Klassische Philologie
  • 1945-1950, Studium, Universität Köln
  • 30.07.1949, Promotion, Universität Köln, Titel der Dissertation: "Die Metaphysik Maurice Blondels"
  • 1950, Erstes Staatsexamen, Universität Köln
  • 1951-1954, Assistent, Universität Saarbrücken
  • 1954, Habilitation, Universität Saarbrücken, Titel der Habilitationsschrift: "Die Metaphysik Meister Eckharts"
  • 1954-1958, Privatdozent, Universität Saarbrücken
  • 1958-1960, Dozent, Universität Saarbrücken
  • 1960-1965, Außerplanmäßiger Professor, Universität Saarbrücken
  • 1965-1969, Ordentlicher Professor, Deutsche Sporthochschule Köln
  • 1965-1967, Gastprofessor, Universität Dakar
  • 01.10.1969-31.03.1973, Ordentlicher Professor, Philosophisches Seminar, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 01.10.1969-31.03.1973, Direktor, Philosophisches Seminar, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 01.04.1973-1993, Ordentlicher Professor, Philosophisches Seminar, FB 11 Philosophie / Pädagogik (1973-2005), Universität Mainz
  • 01.04.1973-30.09.1987, Direktor, Philosophisches Seminar, FB 11 Philosophie / Pädagogik (1973-2005), Universität Mainz
  • 1975-1979, Dekan, FB 11 Philosophie / Pädagogik (1973-2005), Universität Mainz
  • Oktober 1976-Dezember 1976, Gastprofessor, Universität Rennes
  • Oktober 1984-Februar 1985, Gastprofessor, Universität Dijon
  • 1993, Emeritierung, Universität Mainz, FB 11 Philosophie / Pädagogik (1973-2005)

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • Kant-Gesellschaft

Ehrungen

  • 1984, Ehrendoktor, Universität Dijon
  • Juli 1991, Bundesverdienstkreuz, 1. Klasse
  • April 1996, Ordre des Palmes Académiques

Biographisches

  • 1943-1945, Wehrdienst, Soldat
  • 1950-1952, Berufliche Tätigkeit, Fremdsprachenassistent, Paris
  • 1969-1983, Mitherausgeber, "Kant-Studien"
  • 1987-2000, Dijon-Beauftragter, Universität Mainz
  • Mitgliedschaft, Rotary Club Mainz
  • Präsident, Rotary Club Mainz

Weitere Informationen

  • Kopper war maßgeblich an der Einrichtung des binationalen Studienganges mit der Partneruniversität Dijon beteiligt.
  • Kopper war 19 Jahre lang Vorsitzender des Mainzer Gesprächskreises "Internationale Tischrunde".

Veröffentlichungen von Joachim Kopper (Auswahl)

Kopper, Joachim, Die Struktur der Metaphysik Maurice Blondels, London, Turnshare, Schriftenreihe der Internationalen Maurice-Blondel-Forschungsstelle für Religionsphilosophie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, 2006.
Kopper, Joachim, Die Metaphysik Meister Eckharts: Eingel. durch e. Erörterung d. Interpretation, Saarbrücken, West-Ost-Verl, Schriften der Universität des Saarlandes, 1955.

Veröffentlichungen über Joachim Kopper (Auswahl)

Baumann, Lutz, Joachim Kopper (1925-2013), in: Kant-Studien, 105 (2014), S. 1–4.
Nachruf_Kopper_KG.pdf, < http://www.kant-gesellschaft.de/de/kg/Nachruf_Kopper_KG.pdf >, (23.6.2016).
Zitierhinweis

Joachim Kopper, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/ccb5d7a4-54f6-4857-84dc-b637dc2d661d. (Zugriff am 24.11.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.