Johann Creve

Dr. med. Johann Kaspar Ignatz Anton Creve

Geb. in Koblenz

Gest. in Eltville am Rhein

GND: 116726571; VIAF: 13066040

Lehrtätigkeit in Mainz

  • vermutlich 1792-1798, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 1812, Professur, Medizinische Spezialschule Mainz

Fachgebiete: Medizin

Akademische Laufbahn

  • 05.09.1792, Promotion, Universität Mainz (1477-1798)
  • vermutlich ab 1792, Ehrenmitglied, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 11.12.1793-28.04.1798, Außerordentlicher Professor, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • vermutlich 11.12.1793-vermutlich 28.04.1798, Assessor, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 1812, Ordentlicher Professor, Medizinisch-Chirurgische Spezialschule (Frankfurt a. M.)

Biographisches

  • 02.10.1797, Heirat, Magdalena Wünschau
  • nach 1803, Medizinalrat, Nassau-Usingen, als Mitglied im Landessanitätskollegium
  • nach 1803, Hofrat, Nassau-Usingen
  • 1810, Geheimer Rat, Frankfurt am Main
  • 1817, Berufliche Tätigkeit, Arzt, Frankfurt am Main

Weitere Informationen

  • Nach 1800 verbrachte Creve mehrere Jahre privat in Eltville.
  • In Frankfurt am Main baute sich Creve eine Arztpraxis auf, zog im Alter jedoch zurück nach Eltville.

Namensvarianten

  • Johann Kaspar Ignatz Anton Créve; Crevé

Veröffentlichungen von Johann Creve (Auswahl)

Creve, Johann Kaspar Ignaz Anton, Vom Metallreize, einem neuentdeckten untrüglichen Prüfungsmittel des wahren Todes, Leipzig [u.a.], Heinsius, 1796.
Creve, Johann Kaspar Ignaz Anton, Vom Baue des weiblichen Beckens, Leipzig, Heinsius, 1794.

Veröffentlichungen über Johann Creve (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952), S. 1–20.
Zitierhinweis

Johann Creve, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/f6046e65-66d8-4e1b-8918-8de63d60cbea. (Zugriff am 17.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.