Johann Faber

Dr. med. Johann Faber

Gest.

Lehrtätigkeit in Mainz

  • vermutlich 1649-1671, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Fachgebiete: Medizin

Nachfolger: Michael Voss

Akademische Laufbahn

  • 23.07.1649, Promotion, Universität Würzburg
  • 30.08.1667, Mitglied, Concilium majus
  • 1667-1672, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • Assessor, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 1671, Rektor, Universität Mainz (1477-1798)

Biographisches

  • 1654, Berufliche Tätigkeit, Arzt, Lohr am Main, für neun Monate
  • ab September 1666, Berufliche Tätigkeit, Stadtarzt, Mainz

Weitere Informationen

  • Johann Faber war nach dem Erlöschen der Pestseuche 1667 der einzige überlebende Doktor der Fakultät in Mainz. Als Dekan baute er im Anschluss die Fakultät wieder auf.

Namensvarianten

  • Jonas Faber

Quellen

  • Protokoll der Medizinischen Fakultät 1478-1733, Stadtarchiv Mainz, Best. 18/161

Veröffentlichungen über Johann Faber (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Krämer, Alfons, Zur Geschichte der medizinischen Fakultät der alten Mainzer Universität, Mainz, Univ. Diss., 1948.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952), S. 1–20.
Terhalle, Hermann, Das Kurmainzer Medizinalwesen vom Spätmittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, Univ. Diss., Mainz, 1964.
Zitierhinweis

Johann Faber, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a3543142-57bf-404c-82b1-2217249d8f6c. (Zugriff am 15.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Faber_18_161_164.jpg
Quelle: Stadtarchiv Mainz, Protokoll der Medizinischen Fakultät 1667, S. 164.