Johann Freiherr von Gudenus

Dr. iur. utr. Johann Christoph Freiherr von Gudenus

Geb. in Duderstadt

Gest. in Wien

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 116908866; VIAF: 15532224

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 16.07.1664-1675, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)

Fachgebiete: Rechtswissenschaften, Kirchenrecht (katholisch)

Akademische Laufbahn

  • 02.08.1657, Immatrikulation, Universität Würzburg, als cand. iur.
  • 20.08.1663, Immatrikulation, Universität Straßburg
  • 16.07.1664-1675, Professor, Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Ernennung zum Professor durch Kurfürst Johann Philipp von Schönborn
  • 03.08.1666, Assessor, Mainzer Hofgericht
  • vor 03.08.1666, Promotion, Universität Mainz (1477-1798), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), zum Dr. iur. utriusque

Biographisches

  • um 1660, Berufliche Tätigkeit, Praktikant, Reichskammergericht, Speyer
  • 1665, Berufliche Tätigkeit, Präses, Universität Mainz (1477-1798), Heinrich Holtzgreven, bei der Dissertation inauguralis des Heinrich Holtzgreven
  • 1668, Kurfürstlicher Geheimer Rat, Kurmainz
  • 05.03.1668, Erhalt eines Adelstitels, rittermäßiger Reichsadelsstand
  • 19.03.1673-15.12.1679, Teilnahme an Verhandlungen, Gesandter, Österreichische Hofkanzlei, Wien, als Kurfürstlicher Mainzer Resident
  • 04.06.1674, Heirat, Maria Thavonath, Sachsengang (Niederösterreich)
  • 08.01.1682-1704, Berufliche Tätigkeit, Gesandter, Österreichische Hofkanzlei, Wien, als Kurfürstlicher Mainzer Resident
  • 1696, Erhalt eines Adelstitels, Reichsfreiherr
  • Berufliche Tätigkeit, Direktor, Reichstag
  • bis 1705, Berufliche Tätigkeit, Reichshofkanzleitaxator, Österreichische Hofkanzlei

Weitere Informationen

  • Vater: Moritz Gudenus aus Sontra
  • Johann Christoph Freiherr von Gudenus wurde am 10.03.1705 in Wien begraben

Namensvarianten

  • Christoph Gudenus; Johann Christoph Gudenus

Veröffentlichungen über Johann Freiherr von Gudenus (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Pick, Eckhart, Mainzer Reichsstaatsrecht, Wiesbaden, Recht und Geschichte, 1977.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz 1477-1797, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952).
Strieder, Friedrich Wilhelm, Göttingen u.a., (Grundlage zu einer Hessischen Gelehrten und Schriftsteller Geschichte seit der Reformation bis auf gegenwärtige Zeiten, Bd. 5), 1785.
Zitierhinweis

Johann Freiherr von Gudenus, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/df14609b-89db-4d57-9be3-fc15bd47dadf. (Zugriff am 06.12.2019)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.