Johann Hartmann

Dr. iur. Johann Kaspar Anton Hartmann

Geb. in Mainz

Gest.

GND: 143885340; VIAF: 169721294

Lehrtätigkeit in Mainz

  • nach 1783, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)

Akademische Laufbahn

  • vor dem 12.11.1783, Studium, Universität Mainz (1477-1798)
  • vor dem 12.11.1783, Studium, Universität Wien
  • vor dem 12.11.1783, Promotion, Universität Wien, zum Dr. iur.
  • 12.11.1783, Aufnahme in eine Fakultät, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)
  • nach dem 12.11.1783, Assessor, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)

Biographisches

  • 1784-1792, Hofgerichtsrat, Mainzer Hofgericht
  • um 1792, Berufliche Tätigkeit, Redakteur, Paris, des Journals "Le Republicain francaise".
  • 1794, Berufliche Tätigkeit, Frankreich, im Ministerium des Inneren.
  • 1796, Berufliche Tätigkeit, Rechtsanwalt, Frankreich

Weitere Informationen

  • Der Vater Joseph Anton Leonhard Hartmann war Hofrat und Prätor
  • im Jahr 1798 kam er nach Mainz zurück.

Quellen

  • Protokoll der Juristischen Fakultät 1680-1789, Stadtarchiv Mainz, Best. 18/150

Veröffentlichungen von Johann Hartmann (Auswahl)

Hartmann, Johann Kaspar, Der fränkische Republikaner: eine Wochenschrift für die ganze Menschheit, vorzüglich aber für Mainz, Mainz, 1792.

Veröffentlichungen über Johann Hartmann (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Zitierhinweis

Johann Hartmann, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a8198502-23bf-4652-a742-225f76364f04. (Zugriff am 22.11.2019)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.