Johann Schweickard

Lic. theol, Lic. iur. Johann Gottfried Schweickard

Geb. in Attendorn (Westfalen)

Gest.

GND: 1202637124

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 1728- verm. 1738, Professur der Rechte, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)

Fachgebiete: Rechtswissenschaften, Katholische Theologie

Akademische Laufbahn

  • Studium, Universität Köln, Philosophie
  • bis 30.01.1714, Studium, Universität Mainz (1477-1798), Theologie, zum Laurea theol.
  • bis 03.06.1718, Lizenziat (kirchlich), Universität Mainz (1477-1798), Lic. theol.
  • Lizenziat (juristisch), Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Lic. iur.
  • seit 25.01.1728, Außerordentlicher Professor, Juristische Fakultät (1477-1798/1802), Professur der Rechte
  • Promotion, zum Dr. iur. utriusque

Biographisches

  • seit 18.11.1721, Dozent, Erlaubnis per Dekrekt des Kurfürsten zum Abhalten von privaten Kollegien
  • 15.01.1727, Heirat, Maria Ernst, Schwester des Prof. Dr. Anselm Franz Ernst
  • 08.11.1728, Heirat, Franziska Barthels, Tochter des Hofküchenschreibers Matthäus Barthels
  • Hofgerichtsrat, Mainzer Hofgericht
  • 21.10.1732, Ernennung, Ordentlicher Professor, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)

Weitere Informationen

  • Promotionskandidat zum Dr. theol.
  • am 21.10.1732 verfügte der Kurfürst, dass er eine freiwerdende ordentliche Professur erhalten soll
  • 1738 ging er nach Olmütz

Namensvarianten

  • Johann Gottfried Schweickhart; Johann Gottfried Schweickhard

Quellen

  • Liber secundus actorum facultatis theologicae 1703-1797, Stadtarchiv Mainz, Best. 18/141

Veröffentlichungen über Johann Schweickard (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz 1477-1797, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952).
Terhalle, Hermann, Westfälische Professoren und Studenten an der Kurfürstlichen Universität Mainz, Geschichtliche Landeskunde. Veröffentlichungen des Instituts für geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz 5,1. Festschrift Ludwig Petry, 1568.
Zitierhinweis

Johann Schweickard, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/e8d267a1-3d27-4589-8d83-b95ec29700a9. (Zugriff am 07.07.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Schweickard_18_141_13v.jpg
Quelle: Stadtarchiv Mainz, Liber secundus actorum facultatis theologicae 1703-1797, Bl. 13v.