Johannes Traupel

Dr. med. Johannes Traupel

Lehrtätigkeit in Mainz

  • um 1710, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Fachgebiete: Medizin

Akademische Laufbahn

  • 1710-1711, Dekan, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Biographisches

  • 1701-1712, Berufliche Tätigkeit, Stadtarzt, Mainz

Weitere Informationen

  • Aus den Protokollen geht hervor, dass Traupel nicht regelmäßig an den Sitzungen der Fakultät teilnahm. Bei der Aufnahme zur Fakultät von Damian Hartard Dünwald am 06.07.1716 war er anwesend.
  • Am 16.06.1727 in St. Emmeran beigesetzt.

Quellen

  • Protokoll der Medizinischen Fakultät 1478-1733, Stadtarchiv Mainz, Best. 18/161

Veröffentlichungen über Johannes Traupel (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Krämer, Alfons, Zur Geschichte der medizinischen Fakultät der alten Mainzer Universität, Mainz, Univ. Diss., 1948.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952), S. 1–20.
Terhalle, Hermann, Das Kurmainzer Medizinalwesen vom Spätmittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, Univ. Diss., Mainz, 1964.
Zitierhinweis

Johannes Traupel, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/e57c246b-60b3-48e5-81f1-b2b9b974085c. (Zugriff am 15.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Traupel_18_161_242.jpg
Quelle: Stadtarchiv Mainz, Protokoll der Medizinischen Fakultät 1711, S. 242.