Josef Schrenk

Prof. Dr. phil. Josef Schrenk

Geb. in Türmitz (heute: Trmice, Tschechien)

Gest.

GND: 139522379; VIAF: 109101328

Professur in Mainz

  • 1967-1969, Professor für Slavistik, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim

Fachgebiete: Slavistik

Akademische Laufbahn

  • 01.08.1953, Promotion, Universität Erlangen-Nürnberg, Titel der Dissertation: "Die Verba der sinnlichen Wahrnehmung in den slavischen Sprachen"
  • 03.12.1966, Habilitation, Universität Hamburg, Titel der Habilitationsschrift: "Zur Analyse und Darstellung einfacher und gefügter Sätze slavischer Schriftsprachen"
  • 03.12.1966-31.08.1967, Privatdozent, Universität Hamburg
  • 01.09.1967-14.10.1969, Ordentlicher Professor, Universität Mainz, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim
  • 1969-, Ordentlicher Professor, Universität München

Veröffentlichungen von Josef Schrenk (Auswahl)

Schrenk, Josef, Zur Analyse und Darstellung einfacher und gefügter Sätze slavischer Schriftsprachen, Hamburg, 1966.
Schrenk, Josef, Die Verba der sinnlichen Wahrnehmung in den slavischen Sprachen, Diss., o. O, 1953.
Zitierhinweis

Josef Schrenk, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/b7630682-7384-42e7-81d3-2ad568a8b512. (Zugriff am 14.08.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.