Nikolaus Adler

Prof. Dr. theol. Nikolaus Adler

Geb. in Viernheim

Gest. in Mainz

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 1055498613; VIAF: 15207602

Professur in Mainz

  • 1946-1967, Professor für Neues Testament, Katholisch-Theologische Fakultät

Fachgebiete: Katholische Theologie, Neues Testament (katholisch)

Nachfolger: Wilhelm Pesch

Akademische Laufbahn

  • 08.08.1921-Juli 1924, Studium, Bischöfliches Priesterseminar Mainz
  • Juli 1924, Erstes Staatsexamen, Bischöfliches Priesterseminar Mainz
  • 01.09.1928-31.08.1930, Studium, Päpstliches Bibelinstitut Rom
  • 01.04.1932-31.11.1935, Studium, Universität Münster
  • 21.11.1935, Promotion, Max Meinertz, Universität Münster, Titel der Dissertation: "Sinn und Bedeutung des Pfingstberichts (Apg 2,1-13)"
  • 01.12.1935-11.04.1936, Assistent, Bischöfliches Priesterseminar Mainz
  • 12.04.1936-30.03.1944, Lehrbeauftragter, Bischöfliches Priesterseminar Mainz
  • 11.11.1943, Habilitation, Bischöfliches Priesterseminar Mainz, Titel der Habilitationsschrift: "Taufe und Handauflegung. Eine biblisch-theologische Untersuchung von Apg. 8, 14-17"
  • 01.04.1944-14.05.1946, Ordentlicher Professor, Bischöfliches Priesterseminar Mainz
  • 15.05.1946-31.03.1967, Ordentlicher Professor, Neutestamentliches Seminar (kath.), Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Mainz
  • 01.10.1946-31.03.1967, Direktor, Neutestamentliches Seminar (kath.), Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Mainz
  • 1952-1954, Dekan, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Mainz
  • 31.03.1967, Emeritierung, Universität Mainz, Katholisch-Theologische Fakultät

Biographisches

  • 16.04.1926-31.08.1928, Berufliche Tätigkeit, Kaplan, St. Marienschule Mainz (heute: Willigis-Gymnasium)
  • 01.09.1930-30.03.1932, Berufliche Tätigkeit, Kaplan, Darmstadt
  • 21.12.1951, Ernennung, Geistlicher Rat

Weitere Informationen

  • Adler war engagierter Kirchenmusiker und Dirigent. Er wirkte in der Mainzer Pfarrei St. Ignaz sowie in der Gonsenheimer Pfarrei St. Stephan.

Namensvarianten

  • Nicolaus Adler

Quellen

  • Adler, Nikolaus, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 14
  • Adler, Nikolaus, Universitätsarchiv Mainz, S 15, Nr. 1

Veröffentlichungen von Nikolaus Adler (Auswahl)

Adler, Nikolaus, Das Neue Testament unseres Herrn Jesus Christus / Übers. u. erklärt von Jakob Schäfer, vollst. neu bearb. von Nikolaus Adler, 250. - 270. Tsd., Kaldenkirchen, Steyler Verl.-Buchh., 1957.
Adler, Nikolaus, Taufe und Handauflegung: Eine exegetisch-theologische Untersuchung von Apg 8, 14 - 17, Münster/Westf, Aschendorff, Neutestamentliche Abhandlungen, 1951.
Adler, Nikolaus, Das erste christliche Pfingstfest : Sinn u. Bedeutg d. Pfingstberichtes Apg 2,1-13 / Nikolaus Adler, Münster, Aschendorff, 1938.
Zitierhinweis

Nikolaus Adler, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/c8b1aece-6ee3-45f4-899e-0b900cc5ba3b. (Zugriff am 23.08.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.