Nikolaus Nöthig

Dr. med. Nikolaus Nöthig

Gest.

GND: 1053510683; VIAF: 309633573

Lehrtätigkeit in Mainz

  • 1786-1787, Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Fachgebiete: Medizin

Akademische Laufbahn

  • vor 1775, Studium, Universität Mainz (1477-1798)
  • vor 1775, Studium, Universität Göttingen
  • 1775, Studium, Universität Heidelberg
  • 15.02.1780-24.05.1786, Promotion, Universität Mainz (1477-1798), Prüfung und Verteidigung jeweils im Zweitversuch bestanden, Titel der Dissertation: "de decustatione nervorum opticorum"
  • 24.05.1786, Aufnahme in eine Fakultät, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)
  • 1787, Assessor, Universität Mainz (1477-1798), Medizinische Fakultät (1477-1798/1822)

Biographisches

  • 06.06.1787-1806, Berufliche Tätigkeit, Physikus, Oberamt Miltenberg (Bayern), durch Kurfürst von Erthal ernannt
  • 1804, Medizinalrat, Fürstentum Leiningen

Weitere Informationen

  • Am 21.12.1786 wurde Nöthig als Arzt für das Oberamt Orb vorgeschlagen.

Veröffentlichungen von Nikolaus Nöthig (Auswahl)

Sömmerring, Samuel Thomas ¬von¬, ¬Dissertatio inauguralis anatomica¬ de decustatione nervorum opticorum, Moguntia, Haeffner, 1786.

Veröffentlichungen über Nikolaus Nöthig (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Zitierhinweis

Nikolaus Nöthig, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/b1a80085-2611-4c86-b435-7fd9d7c76e57. (Zugriff am 15.12.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.