Peter Biesalski

Prof. Dr. med. Peter Biesalski

Geb. in Berlin

Gest. in Mainz

GND: 171977424; VIAF: 245159316

Professur in Mainz

  • 1969-1973, Professor für Sprach- und Stimmheilkunde, Medizinische Fakultät
  • 1973-1980, Professor für Sprach- und Stimmheilkunde, FB 09 Operative Medizin (1973-1980)
  • 1980-1985, Professor für Sprach- und Stimmheilkunde, FB 04 Medizin (1980-2008)

Fachgebiete: Medizin, Phoniatrie

Akademische Laufbahn

  • 1938-1942, Studium, Universität München, München, Fach: Medizin
  • 1938-1942, Studium, Universität Berlin, Berlin
  • 1938-1942, Studium, Universität Marburg, Marburg
  • 1942, Promotion, Universität Marburg, Titel der Dissertation: "Zur isolierten Luxation des naviculare"
  • 1942, Approbation, Arzt
  • 1956, Habilitation, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Pathogenese der Säuglingsotitis"
  • 1946-1952, Wissenschaftlicher Assistent, Universität Marburg
  • 1946-1952, Wissenschaftlicher Assistent, Universität Freiburg im Breisgau
  • 1954-1962, Wissenschaftlicher Assistent, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1954-1962, Oberarzt, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1956-1962, Privatdozent, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1962-1969, Wissenschaftlicher Rat, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1962-1969, Abteilungsleiter, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1969-31.03.1973, Ordentlicher Professor, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1969-31.03.1973, Direktor, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 01.04.1973-1980, Ordentlicher Professor, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, FB 09 Operative Medizin (1973-1980), Universität Mainz
  • 01.04.1973-1980, Direktor, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, FB 09 Operative Medizin (1973-1980), Universität Mainz
  • 1980-1985, Ordentlicher Professor, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, FB 04 Medizin (1980-2008), Universität Mainz
  • 1980-1985, Direktor, Hals-, Nasen- und Ohrenklinik, FB 04 Medizin (1980-2008), Universität Mainz
  • 1985, Emeritierung, Universität Mainz

Ehrungen

  • 1988, Bundesverdienstkreuz

Biographisches

  • 1977, Gründung, "Sprache, Stimme, Gehör. Zeitschrift für Kommunikationsstörungen"
  • ab 1977, Redakteur, "Sprache, Stimme, Gehör. Zeitschrift für Kommunikationsstörungen"

Veröffentlichungen von Peter Biesalski (Auswahl)

Biesalski, Peter (Hrsg.), Phoniatrie - Pädaudiologie. 2: Pädaudiologie: 19 Tabellen / mit Beitr. von P. Biesalski, in: Phoniatrie - Pädaudiologie, in 2 Bänden, Biesalski, Peter, 2., neubearb. u. erw. Aufl.. - Stuttgart [u.a.] : Thieme, (1994).
Biesalski, Peter, Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten im Kindesalter : 21 Tabellen / Peter Biesalski und Detlef Collo, 2., neubearb. Aufl., Stuttgart, Thieme, 1991.
Biesalski, Peter, Zur isolierten Luxation des os naviculare pedis, Marburg, 1942.
Biesalski, Peter, Sprach- und Hörstörungen im Kindesalter / P. Biesalski, München, Marseille.

Veröffentlichungen über Peter Biesalski (Auswahl)

Brauer, Thomas, Aumüller, Anne & Schwarz, Jennifer, Logopädie - wer ist wer? : Personen mit besonderer /prägender Bedeutung für die Logopädie, 1. Aufl., Idstein : Schulz-Kirchner, 2004.
Mann, Gunter/Universität Mainz (Hgg.), Medizin in Mainz: Praxis u. Wiss., Entwicklung u. Erinnerungen ; 40 Jahre Med. Fak. u. Klinikum 1946 - 1986, Mainz, Kirchheim, 1986.
Porträt Prof. Dr. Peter Biesalski: Ein Leben im Dienst Hör- und Sprachbehinderter, in: AZ.
Zitierhinweis

Peter Biesalski, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/bb5396d2-fc42-4633-bb1d-24ea0d66d97a. (Zugriff am 20.02.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.