Rolinus Tinctoris

Dr. iur. utr. Rolinus Tinctoris

Geb. in Münzenberg

Gest.

GND: 1202975283

Lehrtätigkeit in Mainz

  • seit 1509, Professur, Juristische Fakultät (1477-1798/1802)

Fachgebiete: Rechtswissenschaften

Akademische Laufbahn

  • Lizenziat (juristisch), zum Lic. legum
  • 30.07.1509, Promotion, zum Dr. iur. utr.
  • seit 30.07.1509, Professur
  • Regens, Mainzer Burse "Hof zum Algesheimer"

Biographisches

  • seit 1505, Kanoniker, Stift St. Liebfrauen (Frankfurt a. M.)
  • 1505, Erhalt einer Präbende, Stift St. Liebfrauen (Frankfurt a. M.)
  • Kanoniker, Stift St. Johannes (Mainz)

Weitere Informationen

  • Tinctoris war vermutlich vor 1500 Theologieschüler von Florentinus Diel

Namensvarianten

  • Rulin Mintzenberger

Veröffentlichungen über Rolinus Tinctoris (Auswahl)

Benzing, Josef, Verzeichnis der Professoren der alten Universität Mainz, Mainz, 1986.
Herrmann, Fritz, Die Mainzer Bursen „Zum Algesheimer“ und „Zum Schenkenberg“ und ihre Statuten, in: Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde, 5 (1907), Beiträge zur Geschichte der Universität Mainz, S. 94–124.
Praetorius, Otfried, Professoren der kurfürstlichen Universität Mainz 1477-1797, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, 3+4 (1952).
Zitierhinweis

Rolinus Tinctoris, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a92714bd-7f21-40ae-b044-84a6dadfbc68. (Zugriff am 26.02.2020)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.