Rudolf von Baumgarten

Prof. Dr. med. Rudolf von Baumgarten

Geb. in Freiburg im Breisgau

Gest.

GND: 126009244

Professur in Mainz

  • 1971-1973, Professor für Physiologie, Medizinische Fakultät
  • 1973-1979, FB 05 Theoretische Medizin (1973-1979)
  • 1979-1991, FB 04 Medizin (1979-2008)

Fachgebiete: Medizin, Physiologie

Akademische Laufbahn

  • 1971-31.03.1973, Ordentlicher Professor, Medizinische Fakultät, Universität Mainz
  • 1971-31.03.1973, Direktor, Physiologisches Institut, Medizinische Fakultät, Mainz
  • 01.04.1973-30.09.1979, Ordentlicher Professor, FB 05 Theoretische Medizin (1973-1979), Universität Mainz
  • 01.04.1973-30.09.1979, Direktor, Physiologisches Institut, FB 05 Theoretische Medizin (1973-1979), Universität Mainz
  • 1979-1991, Ordentlicher Professor, FB 04 Medizin (1979-2008), Universität Mainz
  • 1979-1991, Direktor, Physiologisches Institut, FB 04 Medizin (1979-2008), Universität Mainz
  • 1991, Emeritierung, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)

Veröffentlichungen von Rudolf von Baumgarten (Auswahl)

Baumgarten, Rudolf, Koordinationsformen einzelner Ganglienzellen der rhombencephalen Atemzentren : Mit 7 Textabb., (Göttingen), 1956.
Baumgarten, Rudolf, Die funktionelle Organisation der Atemzentren, o. O., 1955.
Baumgarten, Rudolf, Die Beteiligung der peripheren Nerven beim Zustandekommen von „galvanischem Krampf“ und „Galvanonarkose“ : Mit 17 Textabb, o. O., 1949.

Veröffentlichungen über Rudolf von Baumgarten (Auswahl)

Mann, Gunter/Universität Mainz (Hgg.), Medizin in Mainz: Praxis u. Wiss., Entwicklung u. Erinnerungen ; 40 Jahre Med. Fak. u. Klinikum 1946 - 1986, Mainz, Kirchheim, 1986.
Zitierhinweis

Rudolf von Baumgarten, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/c36f13ec-92fa-40f1-b335-87fcc746e6ee. (Zugriff am 24.10.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.