Hans-Rudolf Singer

Prof. Dr. phil. Hans-Rudolf Singer

Geb. in Altenstadt an der Waldnaab

Gest. in Germersheim

Religionszugehörigkeit: Römisch-Katholisch

GND: 119003139; VIAF: 64808112

Professur in Mainz

  • 1967-1973, Professor für Arabistik und Semitistik, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim
  • 1973-1992, Professor für Arabistik und Semitistik, FB 23 Angewandte Sprachwissenschaft (1973-1992)
  • 1992-1997, Professor für Arabistik und Semitistik, FB 23 Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft (1992-2005)

Fachgebiete: Arabistik, Islamische Philologie, Semitistik

Akademische Laufbahn

  • 01.10.1948-31.08.1953, Studium, Universität Erlangen-Nürnberg, Fächer: Orientalische Philologie, Semitistik, Islandkunde
  • 01.11.1954-30.09.1955, Studium, Universität Kairo
  • 01.10.1956-20.05.1958, Wissenschaftliche Hilfskraft, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • 04.12.1956, Promotion, Hans Wehr, Universität Erlangen-Nürnberg, Titel der Dissertation: "Neuarabische Fragewörter. Ein Beitrag zur historischen und vergleichenden Grammatik der arabischen Dialekte"
  • 01.01.1959-31.03.1967, Wissenschaftlicher Assistent, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • 01.04.1957-30.09.1961, Lehrbeauftragter, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • 01.10.1961-30.09.1963, Stipendiat, Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • 01.10.1961-31.03.1966, Lehrstuhlvertreter, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • Juli 1962-März 1963, Forschungsaufenthalt, Tunis
  • 21.02.1967, Habilitation, Universität Erlangen-Nürnberg, Titel der Habilitationsschrift: "Grammatik der arabischen Mundart der Medina von Tunis"
  • 01.04.1967-31.03.1973, Ordentlicher Professor, Universität Mainz, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim
  • August 1967-31.03.1988, Direktor, Institut für Arabische Sprache und Kultur, Auslands- und Dolmetscherinstitut Germersheim, Universität Mainz
  • 01.04.1973-1992, Ordentlicher Professor, Universität Mainz, FB 23 Angewandte Sprachwissenschaft (1973-1992)
  • 01.04.1973-31.03.1988, Direktor, Institut für Arabische Sprache und Kultur, FB 23 Angewandte Sprachwissenschaft (1973-1992), Universität Mainz
  • 01.04.1975-31.01.1976, Dekan, Universität Mainz, FB 23 Angewandte Sprachwissenschaft (1973-1992)
  • 1992-30.09.1993, Ordentlicher Professor, Universität Mainz, FB 23 Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft (1992-2005)
  • 30.09.1993, Emeritierung, Universität Mainz, FB 23 Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft (1992-2005)
  • 01.10.1993-31.03.1997, Lehrbeauftragter, Universität Mainz, FB 23 Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft (1992-2005)

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • Deutsche Morgenländische Gesellschaft

Biographisches

  • 06.08.1943-05.01.1948, Wehrdienst
  • 10.08.1948, Abitur, Bayreuth, Fächer: Semitische Philologie, Islamkunde, Romanische Philologie, Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft

Quellen

  • Singer, Hans-Rudolf, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 2309

Veröffentlichungen von Hans-Rudolf Singer (Auswahl)

Singer, Hans-Rudolf, Grammatik der arabischen Mundart der Medina von Tunis, Berlin New York, ˜deœ Gruyter, 1984.
Singer, Hans-Rudolf, Neuarabische Fragewörter : Ein Beitr. zur histor. u. vergl. Grammatik d. arab. Dialekte, (München), 1958.
Zitierhinweis

Hans-Rudolf Singer, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/abe7d4f0-980d-440e-b8fb-3855ed8194e8. (Zugriff am 22.10.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.