Sven Carlson

Prof. Dr. med. habil. Sven Siegfried Carlson

Geb. in Georgshöhe (Ostpreußen, heute: Maldaiten)

Gest. in Nürnberg

GND: 1139178768; VIAF: 272055805

Professur in Mainz

  • 1973-1980, Professor für Hygiene und Mikrobiologie, FB 06 Klinisch-theoretische Medizin (1973-1979)
  • 1980-2001, Professor für Hygiene und Mikrobiologie, FB 04 Medizin (1979-2008)

Fachgebiete: Hygiene, Medizinische Mikrobiologie, Medizin

Akademische Laufbahn

  • 14.09.1949, Promotion, Universität Köln, Titel der Dissertation: "Die morphologischen Veränderungen der Gladula thyreoidae nach Methylthiouracil" Note: "cum laude"
  • 10.11.1950-12.02.1963, Wissenschaftlicher Assistent, Hygiene-Institut, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1956-30.09.1956, Lehrbeauftragter, Staatliches Hochschulinstitut für Leibesübungen Mainz, Lehrauftrag für das Gebiet: "Hygiene der Leibesübungen einschließlich Schulmedizin"
  • 30.01.1959, Habilitation, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Titel der Habilitationsschrift: "Der Einfluß und der Wirkungsmechanismus der Wechselspannungs- und Impulsbehandlung auf Mikroorganismen- insbesondere Hefen und Schimmelpilze- in Hinblick auf ihre Stoffwechselsteigerung"
  • 1959-1969, Privatdozent, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 13.02.1963-30.11.1964, Oberassistent, Hygiene-Institut, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 1969-31.03.1973, Außerplanmäßiger Professor, Universität Mainz, Medizinische Fakultät, Professor für Hygiene und Mikrobiologie
  • 1974-, Honorarprofessor, TU Berlin

Biographisches

  • 01.12.1964-31.12.1966, Berufliche Tätigkeit, Leiter, Institut für Boden-, Wasser- und Lufthygiene des Bundesgesundheitsamtes Berlin, Leiter der Laboratorien für Bakteriologie und Virologie
  • 01.01.1967-30.06.1975, Berufliche Tätigkeit, Direktor, Institut für Boden-, Wasser- und Lufthygiene des Bundesgesundheitsamtes Berlin
  • 1975-, Berufliche Tätigkeit, Direktor, Hygiene-Institut Nürnberg

Veröffentlichungen von Sven Carlson (Auswahl)

Carlson, Sven, Der Einfluß und der Wirkungsmechanismus der Wechselspannungs- und Impulsbehandlung von Mikroorganismen - insbesondere Hefen und Schimmelpilzen - in Hinblick auf ihre Stoffwechselsteigerung, Diss., Mainz, 1958.
Zitierhinweis

Sven Carlson, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/aa478f92-c9d0-4b8f-8564-eac93ec63083. (Zugriff am 18.11.2018)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.