Theodor Ballauff

Prof. Dr. phil. Theodor Ballauff

Geb. in Magdeburg

Gest. in Mainz

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 118506250; VIAF: 109255140

Professur in Mainz

  • 1955-1973, Professor für Philosophie, Philosophische Fakultät
  • 1973-1979, Professor für Philosophie, FB 11 Philosophie / Pädagogik (1973-2005)

Fachgebiete: Pädagogik, Philosophie

Akademische Laufbahn

  • 01.04.1930-31.03.1931, Studium, Universität Göttingen, Fächer: Botanik, Zoologie, Chemie, Philosophische Propädeutik
  • 01.04.1931-30.09.1931, Studium, Universität Wien
  • 01.10.1931-31.03.1932, Studium, Universität Berlin
  • 01.04.1932-30.09.1933, Studium, Universität Göttingen
  • 01.10.1933-31.03.1934, Studium, Universität Berlin
  • 01.10.1935-30.09.1937, Studium, Universität Berlin
  • 16.02.1938, Promotion, Nicolai Hartmann, Universität Berlin, Titel der Dissertation: "Über den Vorstellungsbegriff bei Kant."
  • 10.05.1938, Erstes Staatsexamen
  • 10.03.1944, Habilitation, Universität Halle-Wittenberg, Titel der Habilitationsschrift: "Das transzendentale Problem in der gegenwärtigen Philosophie."
  • 01.05.1946-31.10.1947, Wissenschaftlicher Assistent, Universität Köln
  • 1946-1952, Privatdozent, Universität Köln
  • 12.09.1952-16.09.1955, Außerplanmäßiger Professor, Universität Köln
  • 01.10.1953-30.09.1954, Lehrstuhlvertreter, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 01.04.1955-30.09.1955, Lehrstuhlvertreter, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 17.09.1955-30.06.1956, Außerordentlicher Professor, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 01.07.1956-28.02.1962, Persönliches Ordinariat, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 01.03.1962-31.03.1979, Ordentlicher Professor, Universität Mainz
  • 1965-1966, Dekan, Philosophische Fakultät, Universität Mainz
  • 31.03.1979, Emeritierung, Universität Mainz
  • 01.10.1979-31.03.1980, Lehrstuhlvertreter, FB 11 Philosophie / Pädagogik (1973-2005), Universität Mainz, seines eigenen Lehrstuhls

Biographisches

  • 1937-1945, Politische Mitgliedschaft, NSDAP
  • 01.10.1938-19.02.1940, Referendariat, Bibliotheksreferendar, Staatsbibliothek zu Berlin
  • seit 20.02.1940, Berufliche Tätigkeit, Bibliothekar, Staatsbibliothek zu Berlin, Tätigkeit nicht ausgeübt, sondern nur nominell zugewiesen
  • 20.02.1940-31.07.1945, Wehrdienst

Quellen

  • Ballauff, Theodor, Universitätsarchiv Mainz, Best. 64, Nr. 104
  • Ballauff, Theodor, Universitätsarchiv Mainz, NL 28

Veröffentlichungen über Theodor Ballauff (Auswahl)

Wenig, Otto (Hrsg.), 150 Jahre Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. [...]: Verzeichnis der Professoren und Dozenten der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn 1818 - 1968 / Hrsg. von Otto Wenig, Bonn, Bouvier, 1968.
Zitierhinweis

Theodor Ballauff, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/c1e4e36b-e9cc-4735-820d-e7470a5f71d6. (Zugriff am 27.02.2017)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.