Hanns Peter Wolff

Prof. Dr. med. Hanns Peter Wolff

Geb. in Tsingtau (China)

Gest.

Religionszugehörigkeit: Evangelisch

GND: 108477592; VIAF: 79314447

Professur in Mainz

  • 1968-1973, Professor für Innere Medizin, Medizinische Fakultät
  • 1973-1979, Professor für Innere Medizin, FB 08 Konservative Medizin (1973-1979)
  • 1979-1980, Professor für Innere Medizin, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)

Fachgebiete: Innere Medizin, Medizin

Vorgänger: Richard Duesberg

Akademische Laufbahn

  • 01.04.1933-31.03.1936, Studium, Universität Breslau, Fach: Medizin
  • 01.04.1936-31.03.1939, Studium, Universität München, Fach: Medizin
  • 07.07.1939, Medizinisches Staatsexamen
  • 08.07.1939-30.04.1948, Volontärassistent, Universität München
  • 27.01.1942, Promotion, Universität München, Titel der Dissertation: "Zur Gefäßwirksamkeit des Stilboestrols"
  • 04.02.1949, Habilitation, Universität München, Titel der Habilitationsschrift: "Spektralanalytischer Nachweis von Spurenelementen in klinischen Untersuchungsmaterialien"
  • 01.05.1948-31.10.1952, Wissenschaftlicher Assistent, Universität München
  • 09.02.1949-16.08.1954, Privatdozent, Universität München
  • 01.11.1952-16.08.1954, Wissenschaftlicher Assistent, Universität Marburg
  • 16.08.1954-15.10.1956, Außerplanmäßiger Professor, Universität Marburg
  • 16.10.1956-31.10.1961, Außerplanmäßiger Professor, Universität München
  • 01.11.1961-29.02.1968, Ordentlicher Professor, Universität Saarbrücken
  • 01.03.1968-31.03.1973, Ordentlicher Professor, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, Medizinische Fakultät
  • 01.04.1973-30.09.1979, Ordentlicher Professor, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, FB 08 Konservative Medizin (1973-1979)
  • 01.10.1979-30.09.1980, Ordentlicher Professor, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)
  • 30.09.1980, Emeritierung, Universität Mainz, FB 04 Medizin (1979-2008)

Ehrungen

  • 12.05.1987, Paracelsus-Medaille
  • Bundesverdienstkreuz, 1. Klasse

Biographisches

  • 1933, Abitur, Breslau (heute: Wrocław)
  • 17.08.1954-15.10.1956, Oberarzt, Universität Marburg
  • 16.10.1956-31.10.1961, Oberarzt, Universität München
  • 1964-1965, Vorsitzender, Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • 1974-1975, Vorsitzender, Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • 1977-1986, Vorsitzender, Bundesärztekammer, Wissenschaftlicher Rat
  • Mitgliedschaft, Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • 1964-, Mitgliedschaft, New York Academy of Sciences

Weitere Informationen

  • In einer Abschrift seiner Geburtsurkunde ist Wolffs Name als Hans-Günther Josef Adolf angegeben. Daneben finden sich in Dokumenten noch weitere Variationen seiner Vornamen. Wolff selbst unterzeichnete bevorzugt als Hanns Peter Wolff.

Namensvarianten

  • Hans-Günther Josef Adolf Wolff, Johannes Peter Wolff

Quellen

  • Wolff, Hanns Peter, Universitätsarchiv Mainz, Best. 110, Nr. 57

Veröffentlichungen von Hanns Peter Wolff (Auswahl)

Wolff, Hanns Peter, Ethische Güterabwägung in der Medizin / von Hanns Peter Wolff. [Zentrum für Medizinische Ethik], Bochum, Zentrum für Medizinische Ethik, 1990.
Wolff, Hanns Peter, Arzt und Patient / von Hanns Peter Wolff. Zentrum für Medizinische Ethik Bochum, Bochum, Zentrum für Medizinische Ethik, 1989.
Wolff, Hanns Peter, Sprechstunde „Bluthochdruck“ : Blutdruck senken ; Hirnschlag, Herzinfarkt verhindern ; d. umfassende Ratgeber für d. Hochdruck-Patienten u. seinen Lebenspartner / Hanns Peter Wolff, München, Gräfe und Unzer, 1978.

Veröffentlichungen über Hanns Peter Wolff (Auswahl)

Distler, Armin & Weihrauch, Thomas, Nachruf auf Prof. Dr. med. Hanns Peter Wolff (1914-2010), in: Der Internist, 2 (2011), S. 2.
Hibbeler, Birgit, Hanns Peter Wolff. Charismatischer Wissenschaftler, in: Deutsches Ärzteblatt, 107 (51-52) (2010).
Die Träger der Paracelsus-Medaille der deutschen Ärzteschaft 1987, in: Deutsches Ärzteblatt, 84 (20) (1987), S. 74–78.
Zitierhinweis

Hanns Peter Wolff, in: Verzeichnis der Professorinnen und Professoren der Universität Mainz. URI: http://gutenberg-biographics.ub.uni-mainz.de/id/a4f85e1a-05d7-4dc7-9b0c-55435da28ce4. (Zugriff am 23.05.2022)

Lizenz für Text- und Forschungsdaten: CC-BY 4.0. Diese Lizenz gilt nicht für die verwendeten Bilder. Sofern nicht anders angegeben sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.